Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Volleyball Die Herren des SV Warnemünde II bleiben ungeschlagen

Von Klaus-Peter Kudruhs | 18.11.2019, 16:22 Uhr

Mit 3:1 (25:23, 19:25, 29:27, 25:22) gewann der Spitzenreiter der Regionalliga Nord beim Fünften TuS H/M Kiel.

Und das, obwohl Stammlibero Johannes Hofmeister (den Maik Mars gut vertrat) und Mittelblocker Arne Schreiber (im Training umgeknickt) fehlten.

„Wir starteten nervös und lagen 3:10 hinten. Wir bauten den Rückstand aber konzentriert ab und übernahmen durch eindrucksvolle Aufschläge von Robert Müller mit 19:14 die Führung“, schilderte Spielertrainer Robert Mars den Gewinn des ersten Satzes. Lange ausgeglichen ging es in Teil zwei zu. Nach dem 11:10 zeigten die Gastgeber eine immer besser werdende Abwehrarbeit – Satzausgleich. Der enge Schlagabtausch setzte sich im dritten Abschnitt fort. Mit dem vollen Ausnutzen der sechs möglichen Wechsel behielt Warnemünde knapp die Oberhand. Im vierten Satz lief es zunächst fast perfekt (11:3, 15:7), „doch der Schlendrian ließ nicht lange auf sich warten“, so Robert Mars: „Nach dem 19:18 nahmen wir aber den Kampf an, wurden in der Schlussphase deutlich stärker.“

Nach der Begegnung wurde Robert Müller als bester Spieler seiner Mannschaft ausgezeichnet.

SV Warnemünde II: Schulz, Frenz, Maik Mars, Einsiedel, Robert Mars, Deutloff, Felix Müller, Streblow, Schumann, Schmidt, Robert Müller, Christiansen