Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Fußball-Landesliga Doberaner FC zeigt sich abgezockt und effizient

Von Peter Richter | 22.09.2019, 21:30 Uhr

Hafen unterliegt in der Staffel West wegen grober individueller Fehler 0:4. Im Osten gelingt Laage ein wichtiger Sieg.

Vom 6. Spieltag der Fußball-Landesligen:

Staffel West

SV Hafen Rostock – Doberaner FC 0:4 (0:1)

Mark Bresemann (SV Hafen): Wir haben aufgrund grober individueller Fehler verloren. An sich war es eine gute Leistung. Wir verteidigten diszipliniert, hatten auch einige sehr gute Torchancen. So hätten wir kurz nach der Pause durch Paul Wittek nach einem indirekten Freistoß im Strafraum das 1:1 machen müssen. Man weiß am Ende gar nicht, warum man so hoch verloren hat. 1:2 oder 1:3, das wäre dann der Qualitätsunterschied gewesen, aber 0:4… Doberan war abgezockt und sehr effizient.

Ronny Susa (DFC): Wir hatten gefühlt 80 Prozent Ballbesitz. In der ersten Halbzeit dauerte es etwas, zumal wir einen Elfmeter vergaben, aber dann gelang uns gegen einen tief stehenden Kontrahenten doch das 1:0. Gleich nach der Pause hatten wir in einer Szene auch etwas Glück, als Hafen nach Rückpass zum Torwart einen Freistoß bekam, doch der Ball flog fünf Meter daneben. Nach dem 2:0 war das Ding gegessen, es hätte noch höher ausgehen können.

SV Hafen: Lüth – Ohm, Cordt, Lipp, Glomba – Götzke, Zimmermann, Went, Assmann (89. Bjarne Richter) – Kummerow (75. Gebeler), Wittek (54. Koß)

Doberaner FC: Scheibner – Eulner, Kozlowski (75. Wähnke), Grenz, Wiencke, Goesch (67. Wölk), Dowe, Mönk, Baor, Engert, Hartig (67. Zettl)

Tore: 0:1 Glomba (34./Eigentor), 0:2 Grenz (51.), 0:3 Hartig (66.), 0:4 Wiencke (87./Foulelfmeter)

Sonstiges: Hafen-Keeper Oliver Lüth hält einen Foulelfmeter von André Grenz, dessen Nachschuss über das Tor fliegt (22.)

SV Blau-Weiß Polz – FSV Bentwisch 1:4 (0:1)

Stefan Geers (Kapitän Bentwisch): Wir waren in den ersten knapp 20 Minuten richtig gut, sehr präsent, spielfreudig, nur haben wir unsere hochkarätigen Chancen nicht genutzt. Danach gab es einen Bruch in unserem Spiel, der nicht nachvollziehbar war. In der zweiten Halbzeit war es ähnlich. Wir müssen lernen, 90 Minuten konzentriert und fokussiert zu sein. Das fehlt uns noch zu einer Spitzenmannschaft.

Bentwisch: Jan Erik Gutknecht – Sebastian Lau, Marcel Klein (69. Rodeck), Geers, Günther, Karock (60. Stepanek), Bergmann, Schubel (56. Niemann), Berndt, Karsch, Maik Peters

Tore: 0:1 Karsch (39.), 0:2 Karsch (50.), 0:3 Schubel (52.), 0:4 Peters (83.), 1:4 Albs (87.)

TSV Graal-Müritz – SG Dynamo Schwerin 2:5 (1:3)

Reinhard Kempert, Abteilungsleiter Fußball des TSV: Wir waren ein bisschen dumm-naiv im Abwehrverhalten. Unser Torwart Tobias Schindler hatte leider einen rabenschwarzen Tag, verursachte u. a. beide Elfmeter und sah auch noch Gelb-Rot. Dynamo Schwerin spielte schnell hinten raus und nutzte unsere Fehler eiskalt aus. Die haben uns abgekontert und fast jeden reingemacht. Der Nicklas Klingbeil ist unser Schrecken. Der schießt gegen uns immer drei, vier Dinger. Die Elfmeter waren beide gerechtfertigt, insgesamt aber hätte das Spiel ein besseres Schiedsrichter-Kollektiv verdient gehabt.

Graal-Müritz: Schindler – Sebastian Peters, Rickler (verletzt/27. Michallik, 72. Hantsch), Thedran, Rönsch, Höger, Hecht (62. Schollmaier), Harms, Florian Möller, Hermann, Kerschke

Tore: 0:1 Klingberg (4.), 1:1 Harms (12.), 1:2 Tkach (25.), 1:3 Klingberg (33./Foulelfmeter), 1:4 Klingberg (47.), 2:4 Harms (54.), 2:5 Klingberg (80./Foulelfmeter)

Gelb-Rot: 79. Tobias Schindler (Graal-Müritz/für die restlichen zehn Spielminuten stellte sich der eigentliche „Sechser“ Tom Rönsch zwischen die Pfosten und hätte den zweiten Elfmeter fast gehalten)

Hagenower SV – FC Anker Wismar II 4:0 (2:0)

Tore: Konrad 2, Kanter, Zschaubitz

SpVgg Cambs-Leezen Traktor – PSV Wismar 2:3 (0:1)

Tore: 0:1 Raffel (20.), 0:2 Raffel (49.), 0:3 Hagemeister (62./Eigentor), 1:3 Leppin (69.), 2:3 Emmrich (71.)

FC Schönberg – Lübzer SV 1:2 (1:1)

Tore: 1:0 Meier (10.), 1:1 Kaltenstein (22.), 1:2 Holtkamp (90.+2)

SC Parchim – SV Plate 1:4 (0:3)

Tore: Gebert – Christian Möller 2, Kalas 2

FC Mecklenburg Schwerin II – SG Carlow 2:2 (1:1)

Tore: 0:1 Musielak (17.), 1:1 Kirchhoff (33.), 2:1 Kirchhoff (64.), 2:2 Musielak (70.)

Gelb-Rot: 77. Carlow

Staffel Ost

Laager SV 03 – SG Karlsburg/Züssow 5:2 (1:1)

Andreas Knoch (Laage): Obwohl wir eine grottenschlechte erste Halbzeit zeigten – da ließen wir uns wohl auch ein bisschen davon irritieren, dass der Gegner robust zur Sache ging und das auch durfte –, erzielten wir das 1:1. Wobei Denny Ahrens allein fünf Tore hätte schießen können; ihm fehlt derzeit die Fortune. Nach der Pause kassierten wir gleich wieder ein Tor. Doch dann fanden wir zu der Erkenntnis, dass zum Fußball auch Kämpfen gehört. Die letzte halbe Stunde gehörte nur noch uns. Das war Powerfußball! Aber wir hatten uns ja auch in der ersten Hälfte genug ausgeruht. Nach dem 3:2 brachen bei den Gästen alle Dämme. Das war ein ganz wichtiger Sieg für uns, denn hätten wir verloren, wäre es langsam brenzlig geworden.

Laage: Großmann – Dievenkorn, Tommy Schwarz (62. Ronny Klein), Wöstenberg, Pieper (82. Ruynat), Schwedt, Denny Ahrens, Heinrich, Renzsch, Fabian Knoch, Christian Klein

Tore: 0:1 Bischoff (25.), 1:1 C. Klein (36.), 1:2 Bischoff (48.), 2:2 C. Klein (62.), 3:2 C. Klein (73.), 4:2 Heinrich (76.), 5:2 R. Klein (85./Elfmeter nach Foul an ihm selbst)

SV Waren 09 – SV Jahn Neuenkirchen 4:0 (0:0)

Tore: 1:0 Sugint (57./Elfmeter), 2:0 Köhler (65.), 3:0 Bülow (79.), 4:0 Johannsen (84.)

FSV Blau-Weiß Greifswald – FSV 1919 Malchin 1:1 (0:0)

Tore: 1:0 Paulun (71.), 1:1 Jähnke (90.+1)

FC Einheit Strasburg – Greifswalder FC II 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 William Gutknecht (42.), 0:2 Glandt (63.), 0:3 Gutknecht (77.)

SV Siedenbollentin – SG Empor Richtenberg 3:2 (2:1)

Tore: 0:1 Boljahn (15.), 1:1 Brunnemann (26./Elfmeter), 2:1 Schuldt (41.), 3:1 Meinzer (47.), 3:2 Boljahn (90.+3)

Penkuner SV Rot-Weiß – SV Hanse Neubrandenburg 3:3 (1:3)

Tore: 0:1 Voß (3.), 0:2 Hesse (24.), 1:2 Czyzewski (32.), 1:3 Busse (38./Eigentor), 2:3 Bartczak (63.), 3:3 Czyzewski (85.)

VFC Anklam – SV Blau-Weiß 50 Baabe 2:1 (2:1)

Tore: 1:0 Sorgatz (18.), 2:0 Rabe (22.), 2:1 Gebhardt (36.)

VfL Bergen – TSV 1860 Stralsund 0:2 (0:1)

Tore: 0:1 Gurlt (30.), 0:2 Hartz (78.)