Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Schlägerei im Rostocker Nordwesten Drei Frauen und vier Männer prügeln aufeinander ein

Von svz | 12.11.2018, 06:12 Uhr

Das Handgemenge, das sich am Sonntagnachmittag im Rostocker Stadtteil Lütten-Klein ereignete, endete für drei Menschen im Krankenhaus.

Zu einer schweren Auseinandersetzung kam es am Sonntagnachmittag in Rostock. Am Straßenbahnhaltepunkt Lütten-Klein gerieten zunächst drei Frauen in Streit und schlugen aufeinander ein. Zwei Männer, die sich in den Streit einmischten, wurden ebenfalls gegenseitig übergriffig und schlugen sich.

In diese Auseinandersetzung wiederum griffen zwei weitere Männer ein, schlugen mindestens einen der Widerstreitenden und traten auch nach ihm. Einer der Männer drohte ebenfalls mit einem Ast.

Zwei Tatbeteiligte waren mit mehr als 2 Promille nicht unerheblich alkoholisiert. Drei beteiligte Personen wurden mit leichten Verletzungen im Krankenhaus behandelt und noch am Abend wieder entlassen.

Die Polizei war mit insgesamt sechs Funkstreifenwagen im Einsatz. Die Kriminalpolizei hat noch vor Ort die Ermittlungen aufgenommen.