Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Polizeieinsatz in der Hansestadt Drogenrazzia in und um Rostock - Haftbefehle gegen drei Männer

Von Winfried Wagner/dpa | 30.01.2020, 12:52 Uhr

Ermittler haben 27 Objekte in der Region Rostock wegen Rauschgiftdelikten durchsucht. Vier Verdächtige wurden festgenommen. Gegen drei Männer seien Haftbefehle erlassen worden.

Polizei und Staatsanwaltschaft haben eine mutmaßliche Drogenbande in der Region Rostock auffliegen lassen. Wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Donnerstag sagte, wurden bei Durchsuchungen im Landkreis Rostock und in der Hansestadt Rostock vier Verdächtige festgenommen.

Gegen drei 30, 36 und 42 Jahre alte Männer aus Laage und Rostock habe das Amtsgericht Haftbefehle wegen des Verdachts des Drogenhandels erlassen, die am Donnerstag vollstreckt worden seien. Ein weiterer Haftbefehl gegen den vierten Verdächtigen werde geprüft.

Die Drogenfahnder seien der Bande durch umfangreiche Ermittlungen im Milieu sowie im Zusammenhang mit anderen Drogenfällen auf die Spur gekommen, sagte der Sprecher. Die Ermittler hatten zusammen mit dem Zoll 27 private Wohngebäude, Garagen sowie andere Immobilien durchsucht.

Dabei seien unter anderem Drogen und Bargeld beschlagnahmt worden, die genaue Menge und Höhe des Geldes stehe noch nicht fest.