Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Eishockey Freibeuter mit 10:1-Kantersieg gegen FASS Berlin 1b

Von Arne Taron | 20.11.2018, 17:43 Uhr

Mit einem 10:1 über FASS Berlin 1b gelang den Freibeutern in der Eishockey-Verbandsliga Nord Saisonsieg Nummer drei.

Mit einem 10:1 (2:0, 5:1, 3:0) über Schlusslicht FASS Berlin 1b schafften die Freibeuter des Rostocker EC in der Eishockey-Verbandsliga Nord ihren dritten Saisonsieg.

Das Spiel begann mit einem Schreckmoment: Julius Schindler von den Gästen krachte nach 30 Sekunden mit dem Kopf zuerst in die Bande und musste nach mehreren Minuten Behandlung vom Eis getragen werden. Diese Situation prägte die ersten fünf Minuten, dann eröffnete Christoph Kuhlmey den Torreigen.

Im Mittelabschnitt stellten die Gastgeber durch vier weitere Treffer, davon zwei sogar in Unterzahl, innerhalb von nur vier Minuten auf 6:0. Das 7:0 von Kapitän Peter Sponholz beantworteten die Gäste durch den starken Mihajlovic mit dem Ehrentor, das dem ungehinderten Offensivdrang der Rostocker geschuldet war. Alle weiteren Chancen von FASS 1b machten die gut aufgelegten Torhüter Timm Kolodziejczak/Thomas Kittler zunichte.

Auch im letzten Durchgang fand das Spiel größtenteils im Berliner Drittel statt. Die meiste Freude gab es beim letzten Tor: Rookie Fiete „Laser“ Lasar netzte erstmals im Männerbereich ein und bescherte mit dem zehnten Treffer der Mannschaft gleichzeitig eine Kiste Bier. „Das Tor und sein unermüdlicher Aufwand für das Team wurden anschließend mit dem Freibeuter-Hut für den Spieler des Tages belohnt. Fiete nimmt jedesmal, wenn es möglich ist, mit Jeremy Richter den Weg aus Heringsdorf auf sich“, lobt Top-Scorer Peter Sponholz (bisher acht Tore, vier Vorlagen) und fasste zusammen: „Aus diesem Spiel müssen wir den Offensivdrang mitnehmen, aber weiterhin an der Effektivität vor dem gegnerischen Tor arbeiten. Außerdem gilt es die nach wie vor auftretende Unbedarftheit in der Verteidigung abzustellen.“

Freibeuter: Kolodziejczak (43. Kittler) – Berg, Höpcke, Jeremy Richter kein Tor/zwei Vorlagen, Normen Dickmanns 0/2, Lukas Richter 1/0 – Wilhelm Sponholz 0/2, Peter Sponholz 2/0, Kuhlmey 1/0, Scheltz 2/1, Lasar 1/2, Kasparek 0/2, Klebba 1/0, Stockel 1/1, Brümmer 1/2