Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

HC Empor Rostock Lizenz für die 2. Bundesliga, dazu drei Neuzugänge

Von Bernd-Dieter Herold | 15.05.2019, 20:35 Uhr

„Ein kollektiver Kraftakt“ wurde vom Erfolg gekrönt. Ole Diringer, Jonas Ottsen und Jaris Tobeler verstärken das Team.

Der HC Empor Rostock hat von der Lizenzierungskommission der Handball-Bundesliga nach detaillierter Prüfung die Bestätigung für die Lizenz für die 2. Bundesliga erhalten.

„Damit ist gelungen, was zu Jahresbeginn noch undenkbar war. Grundlage für die Lizenzerteilung war ein kollektiver Kraftakt in den vergangenen Monaten, mit dem der Verein aus den tiefroten Zahlen geführt werden konnte“, erklärte Vereins-Chef Tobias Woitendorf.

Auf den bevorstehenden Wechsel von André Meuser zu einem Zweitligisten aus Nordrhein-Westfalen hat der HCE umgehend reagiert und Ole Diringer vom TSV Altenholz für zwei Jahre verpflichtet. „Wir hätten André gern gehalten. In Ole haben wir einen Akteur gefunden, den ich mit seinen Angriffs- und Abwehrqualitäten als komplettesten Spieler der Liga ansehe“, sagt Trainer Till Wiechers.

Zudem hat der Verein nach Lasse Kohnagel (Oranienburger HC) ebenfalls liga-unabhängig den 1,91 m großen Jonas Ottsen (25) vom Zweitligisten VfL Lübeck-Schwartau (ehemals Altenholz, Jugend THW Kiel) für den linken Rückraum und von der SG Flensburg-Handewitt II Rechtsaußen Jaris Tobeler (21) bis 2021 an sich binden können. Wiechers: „Jaris, der 2017 bei ,Jugend trainiert für Olympia‘ Gold holte, trainierte ich in Flensburg schon in der C-Jugend. Variabel einsetzbar, besitzt er unheimliches Pozential. Auch Jonas halte ich für einen der Top-Akteure der Liga.“