Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Crosslauf Erik Schoob triumphiert im Bad Doberaner Kellerswald

Von Bernd-Dieter Herold | 03.11.2019, 15:34 Uhr

Der Mann vom 1. LAV belegt vierfach Platz eins: in der Gesamtwertung des Laufcups, der Cross-LM sowie jeweils der AK 20.

Er kam, reihte sich beim Start des Bad Doberaner Crosslaufs in die Spitze des 38 Läufer umfassenden Feldes der Altersklassen 20 bis 45 ein und überlief bei den zugleich Landesmeisterschaften und Abschluss des MV-Laufcups nach 6700 Metern mit einer Zeit von 20:52 Minuten an Position eins den Zielstrich: Erik Schoob. Der Lohn für den Sportwissenschaften und Soziologie studierenden Sportler des 1. LAV Rostock war gleich vierfacher Natur: Landesmeister und Laufcup-Gesamtsieger sowie zugleich jeweils in beiden Wettbewerben Erster der Altersklasse 20. „Der Kurs war sehr gut präpariert. Ende des Monats werde ich noch am Darmstadt-Cross teilnehmen. Im Mittelpunkt wird künftig stehen, Studium und Sport in Einklang zu bringen“, äußerte der Hansestädter.

Im Laufcup des Leichtathletik-Verbandes MV hatte er mit 126,5 Punkten den lange führenden Uwe Kleinschmidt (TC FIKO/126) noch von der Spitze verdrängen können. „Glückwunsch an Erik. Seine nur fünf Läufe mit unter anderem drei MV-Titelkämpfen hat er bestens ins Ziel gebracht“, anerkannte der Seriensieger der vergangenen Jahre, Matthias Weippert (FIKO), der 2019 nur zwei Läufe bestreiten konnte und hinter Schoob in 21:14 Minuten „Vize“ wurde.

Mit Lauf 16 der Cup-Serie fielen auch die letzten Entscheidungen in den Altersklassen. Bereits vorher standen die Siege von Sabine Engelmann (1. LAV/W 60), Ursula Siwon (SV Warnemünde/W 65) und Arne Welenz (FIKO/M 50) fest. Spannung pur in der M 30, die Paul Bentzel und Markus Riemer (beide FIKO/je 126) vorher gleichauf sah. Da Bentzel nicht startete, hätte Riemer ein Sieg einen Zusatzpunkt und die Trophäe gebracht Dagegen hatte Teamgefährte Bisrat Tekle Aweno aber etwas. Er finishte an Position eins der Altersklasse und schnappte sich noch Cup-Bronze: Der „Pott“ ging bei 2:1-Vorteil im direkten Vergleich an Bentzel.

Landesmeister der M 45 wurde Silvio Zippan (24:36 Minuten). Ähnlich dominant sein FIKO-Kollege Vytas Huth (M 35), der als Zweiter den Zielstrich überquerte und im Cup noch Dritter wurde.

Zweite in der Cross-LM wurden Gudrun Berkholz (Warnemünde) und Gerhard Schwanz (Uni/beide AK 75).

Bei der Jugend und den Schülern dominierte Marietta Flacke (FIKO) die U 18, während Maria Schnemilich vom 1. LAV in der U 14 siegte.

Die Bad Doberanerinnen Hanna Maria Elsner (W 11) und Emma Scholz (W 10) holten bei strömendem Regen Gold, Merle Westphal (W 9) und Kingston Behrendt (M 10) Silber für die Münsterstädter.

Die Sieger

AK 20: Laura Hampel (Neubrandenburg), Erik Schoob (1. LAV Rostock)

AK 30: Anja Wittwer (Schwerin), Bisrat Aweno (TC FIKO)

AK 35: Katrin Bemowski, Jan-Henrik Lange (beide Greifswald)

AK 40: Madlen Nehring (Neubrandenburg), Matthias Weippert (FIKO)

AK 45: Angelika Kamp (Neubrandenburg), Silvio Zippan (FIKO)

AK 50: Katja Knospe (Neubrandenburg), Sven Lindhorst (Teterow)

AK 55: Bärbel Lemme, Jörg Hinz (beide Wittenburg)

AK 60: Sylvia Mundt (Neubrandenburg), Frank Schütz (Güstrow)

AK 65: Elke Heinrich (Rügen), Harry Schmidt

AK 70: Monika Bernhardt, Herbert Krenzlin

AK 75: Gisela Klemm, Rainer Grabert (alle Neubrandenburg)

M 80: Peter Wiesner (Schwerin)

M 85: Fred Wendt (Torgelow)