Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Goldene Hochzeit Es war Liebe auf den ersten Blick

Von mapp | 01.06.2018, 12:00 Uhr

Bei Brigitte und Wolfgang Fiebig hat es im Urlaub in Varna gefunkt. Am Freitag feiern sie ihr 50-jähriges Jubiläum.

Wenn heute in Warnemünde die Kirchenglocken läuten, geschieht das für Brigitte und Wolfgang Fiebig. Die beiden feiern Goldene Hochzeit mit einer Andacht des pensionierten Pastors Gerd Simon. Die frühere Kantorin Christiane Werbs musiziert. Das haben sich die beiden so gewünscht. „Der Glaube hat in unserem Leben immer eine zentrale Rolle gespielt“, sagt Brigitte Fiebig, die jahrelang auch Katechetin in Groß Klein und später in der Warnemünder Gemeinde war. Nach der Andacht gibt es für alle eine Kaffeetafel, für 70 Personen ist eingedeckt. Es kommen Freunde, Familie und Gemeindemitglieder.

Kennengelernt haben die beiden sich 1967 auf einer Reise nach Varna. Brigitte reiste mit einer Freundin und Wolfgang mit einem Freund. Zwischen den beiden Singles funkte es sofort. „Ich fand es toll, dass ein Sachse aus Leipzig hochdeutsch spricht, das hat mir imponiert“, sagt Brigitte Fiebig. „Und ich mochte, dass sie nicht auf den Mund gefallen ist“, sagt ihr Mann. Bei dem Urlaub war ein Abend in Budapest kurz vor der Heimreise das Zünglein an der Waage. Da beide damals in Leipzig wohnten, folgten die ersten Besuche, im Dezember die Verlobung. Die Hochzeit feierten sie am 1. Mai vor 50 Jahren in Salzwedel. „Mein Kleid wurde aus einer Gardine genäht“, erinnert sich Brigitte Fiebig. Was für beide toll war: Alle Freunde durften mitfeiern. Und zur Hochzeitsreise ging es noch mal zum Schicksalsort Varna, wo alles begann.

Später erhielt Wolfgang Fiebig Arbeit in Warnemünde beim Lotsen-, Bugsier- und Bergungsdienst sowie ein möbliertes Zimmer. Nach einem Jahr zog seine Frau nach in die Dachgeschosswohnung. Dort wurde Sohn Martin geboren, später komplettierte Volker die Familie. In vielem waren sich die Fiebigs einig: „Wir hatten eine Schachtel mit Geld, aus der jeder ohne Zettel etwas nehmen konnte“, so Wolfgang Fiebig. Und Freiräume haben sie sich gelassen, gerade bei Hobbys, die der andere nicht teilte. „Ich habe fast jährlich eine Skireise mit Freunden gemacht“, sagt sie. Der Garten ist mehr sein Hobby, Konzerte lieben beide, Brigitte Fiebig auch zu lesen.

Gibt es es etwas im Alltag zu klären, wird stets gemeinsam nach der Lösung gesucht und so lange debattiert, bis sie gefunden ist. Dass sie sich auf jeden Fall erneut heiraten würden, verwundert bei diesem munteren Paar nicht.