Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Laage Fahndung nach abgebrochenem Überfall auf Postfiliale dauert an

Von Winfried Wagner | 06.01.2020, 08:51 Uhr

Der Unbekannte hatte am Freitagvormittag vermummt ein Geschäft mit Poststelle in Laage betreten und mit einer pistolenähnlichen Waffe Geld verlangt.

Der mutmaßliche versuchte Raubüberfall auf eine Postfiliale, bei dem der Täter seine Beute sofort wieder zurückgegeben hatte, beschäftigt weiter die Polizei im Landkreis Rostock. Nach dem schmächtigen und etwa 1,70 Meter großen Täter wird noch gefahndet, wie ein Polizeisprecher am Montag in Rostock sagte.

Der Unbekannte hatte am Freitagvormittag vermummt ein Geschäft mit Poststelle in Laage betreten und mit einer pistolenähnlichen Waffe Geld verlangt. Angestellte hatten ihm laut Polizei eine dreistellige Summe gegeben, die er in einen Beutel legte. Plötzlich habe sich der Mann das Ganze aber anders überlegt, das Geld wieder ausgepackt, sich entschuldigt und sei durch die Hintertür geflüchtet.

Die Polizei hofft auf Hinweise: Der Täter habe einen dunklen Parka mit fellbesetzter Kapuze getragen und akzentfrei Deutsch gesprochen.

Die Hintergründe der Tat seien noch unklar. Die Polizei ermittelt wegen des Versuchs der räuberischen Erpressung.