Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Brand in Rostocker Brauerei Feuerwehr löscht brennende Laborräume

Von Stefan Tretropp | 11.01.2016, 07:35 Uhr

Großeinsatz der Feuerwehren in Rostock: In einer Brauerei ist gestern Abend ein Feuer ausgebrochen

Rostocks Berufs- und Freiwillige Feuerwehr war in den späten Abenstunden am Sonntag in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt gefordert. Die Feuerwehrleute mussten einen Brand in der Rostocker Brauerei löschen. Wie die Polizei mitteilte, brach aus noch nicht abschließend geklärter Ursache gegen 22 Uhr ein Brand in einem der Laborräume der Brauerei aus.

Für die eingesetzten Kräfte war es zunächst schwierig, den Brandherd überhaupt zu lokalisieren, denn der brennende Raum befand sich im obersten Stock des Gebäudes. So musste das Feuer von der Leonhardstraße aus bekämpft werden. Diese musste vollständig gesperrt werden, damit sich unter anderem die Drehleiter in Stellung bringen konnte.

Die Kameraden mussten mehrere Scheiben zu den Laboren einschlagen, um an den Brandherd zu kommen. Aus den Räumen kamen ihnen bereits die Stichflammen entgegen. Erst nach einiger Zeit gelang es, die Flammen unter Kontrolle zu bringen und schließlich endgültig zu ersticken. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.