Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Nachwuchs-Fußball Förderkader-D-Jugend zeigt bombastische Mentalität

Von Peter Richter | 09.04.2019, 21:59 Uhr

Nach dem 4:1 in der Verbandsliga bei Mecklenburg Schwerin sagt Trainer Michael Schumacher: Es war ein Sieg des Willens

Vom Geschehen in den Fußball-Verbandsligen des Nachwuchses:

C-Junioren Meisterrunde

FC Hansa Rostock U 14 – Greifswalder FC 1:2 (0:2)

Ken Georgi (FC Hansa): Wir zeigten wieder einmal zwei Halbzeiten mit völlig unterschiedlichen Gesichtern. In den ersten 35 Minuten fanden wir wenige fußballerische Lösungen und leisteten uns im Spielaufbau zu viele technische Fehler. In der zweiten Hälfte hatten wir viel Ballbesitz. Im Verhältnis dazu konnten wir uns nur wenige Torchancen herausspielen. Aus diesem Grund kamen wir nur noch zum 1:2.

FC Hansa U 14: Karsten – Hauer, Stein (36. Glasow), Galinsky, Bock (65. Mayer), Stephan, Bauer, Dynio (15. Bera), Venohr, Großklaus (36. Mohammadi), Fürstenau

Tore: 0:1 (21.), 0:2 (35.+1), 1:2 Hauer (56.)

FC Mecklenburg Schwerin – FC Förderkader René Schneider 3:0 (2:0)

Marcel Jankowski (Förderkader): Nach gutem Beginn war das individualtaktisch und von der Mentalität her insgesamt zu wenig. Die Zweikämpfe bzw. Eins-gegen-eins-Duelle wurden erst gar nicht geführt. Alle drei Gegentore fielen aus ruhenden bzw. abgewehrten zweiten Bällen. Der absolute Siegeswille hat diesmal gefehlt.

FC Förderkader: Dethloff – Kohn, Wolf, Gerr (67. Kolodzeike), Natzius, Akogo (42. Mahler), Hippe, Benduhn (55. Röder), Klauser (63. Zvingelis), Jeschke, Damrau

Gelb-Rot: 69. Schwerin

C-Junioren Platzierungsrunde

Rostocker FC – 1. FC Neubrandenburg 04 II 3:1 (1:1)

Christian Blanck (Rostocker FC): Wie in den beiden Spielen zuvor gegeneinander in dieser Saison, von denen jede Mannschaft eines gewann, war es wieder ein Duell auf Augenhöhe. Vielleicht hatten wir am Ende mit zwei Toren in den letzten zehn Minuten den größeren Siegeswillen. Aufgrund unseres Chancenplus ein verdienter Erfolg.

Rostocker FC: Jonas Blanck – Broyan, Below (54. Shabasi), Gäde, Hammer, Siegmund, Kilz (65. Hirschmann), Wendt, Handy, Bergmann (65. Pipa), Wieczorke

Tore: 0:1 (13.), 1:1 Handy (25.), 2:1 Shabasi (61.), 3:1 Handy ( 63.)

D-Junioren Meisterrunde

FC Hansa Rostock U 12 – FC Mecklenburg Schwerin U 13 1:3 (1:0)

Lars Arnhold (FC Hansa): Die drei Punkte gehen verdient an Schwerin. Wir wirkten im Spiel nach vorn viel zu umständlich und setzten nicht das um, was wir uns in der Trainingswoche erarbeitet haben. Das ärgert mich.

FC Hansa U 12: Wilke – Billep, Ibrahim, Bruhn (25. Mahnke), Schulz (21. Adeberg), Schwarz (25. Schreck), Weber (25. Schmidt), Gennerich, Lutzke. Tore: 1:0 Mason Lutzke (10.), 1:1 (48.), 1:2 (59.), 1:3 (60.)

1. FC Neubrandenburg 04 – FC Hansa Rostock U 13 2:3 (1:3)

D-Junioren Platzierungsrunde

FC Mecklenburg Schwerin – FC Förderkader René Schneider 1:4 (0:1)

Michael Schumacher (FC Förderkader): Es war ein Sieg des Willens über den bis dato Tabellenführer. In der ersten Halbzeit war Schwerin spielerisch-technisch zunächst überlegen. Das 1:0 war der Wendepunkt. Wir haben uns über eine bombastische Mentalität in das Spiel reingekämpft und dann nichts mehr anbrennen lassen, wenn das Ergebnis am Ende auch überdeutlich ausfällt.

FC Förderkader: Hannah Etzold – Schumacher, Sawil, Maluch, Schultz, Hensel, Preikschat, Rickensdorf, Berz (Walkhoefer, Zepunktke, Lommatzsch)

Tore: 0:1 Maluch (19.), 0:2 Schultz (35.), 1:2 (36.), 1:3 Rickensdorf (52.), 1:4 Schultz (58.)