Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Fußball Auswärtssieg für Sievershäger SV II im Kellerduell

Von Arne Taron | 13.11.2018, 17:59 Uhr

Das Kellerduell in Staffel I der Fußball-Kreisliga Warnow in Rethwisch ging mit 2:1 an die "Zweite" des Sievershäger SV.

11. Spieltag der Fußball-Kreisliga Warnow, Staffel I

SV Rethwisch 76 – Sievershäger SV II 1:2 (0:1)

Tore: 0:1 Seebruch (8.), 0:2 Gibcke (69.), 1:2 Rutenbeck (80./Eigentor)

Kai Nierebinski (Rethwisch): Unnötige Niederlage im Kellerduell. Wir haben es nicht oft geschafft, gefährlich in den gegnerischen Strafraum zu kommen.

Stephan Voigt (Sievershagen II): Zerfahrene erste Halbzeit von beiden Seiten mit besseren Chancen für uns. Wir nutzten sie aber nicht, so wurde es nach dem Anschluss noch mal eng.

Rethwisch: Dietrich – Susemihl, St. Hessek (63. D. Hessek), J. Richter, Deckars (75. Hildebrandt), Stein, Jung (46. E. Rohde), B. Richter, Johannsen, Braun, Eltner

Sievershagen II: Strzelczyk – Rutenbeck, Sobczak, B. Gibcke, Seebruch, Wallenta, Dähling, H. Voigt, Wordell, P. Voigt, Krause

SG Motor Neptun Rostock II – Post SV 0:4 (0:2)

Tore: 0:1 Heinrich (24.) 0:2 Saß (25.), 0:3 Heinrich (55.), 0:4 Gareis (79.)

Nico Zicker (Motor II): In den ersten 20 Minuten müssen wir 2:0, 3:0 führen. Wir konnten aber allerbeste Möglichkeiten, darunter gleich dreimal zu zweit vor dem Gäste-Keeper, nicht nutzen. Mit dem ersten richtigen Angriff von Post fiel das 0:1 und sofort nach dem Anstoß gar das 0:2. Momentan bekommen wir vorne nichts in die Kiste, hinten kassieren wir die einfachsten Gegentreffer.

Andreas Theis (Post): Bis auf eine kurze Phase in der ersten Hälfte hatten wir das Spiel voll im Griff und konnten unserer Favoritenrolle gerecht werden.

Motor Neptun: St. Rohde – Kammerer (64. Oprea), Politz, Hell, Pohlmann, Ritter (68. Harms), Maryniak (51. Dieckmann), Th. Busecke, Kaben, Lemcke, Kempert

Post SV: Eick – Theis, Arndt, Griesemeier, Saß, Heinrich (70. Wehle), Weiß, Schmidt, Gareis, Sauer (62. Cammien), Schwanbeck (74. Scharen)

FC Nebelküste Rostock – 1. FC Obotrit Bargeshagen abgesagt

Thomas Ohde (Bargeshagen): Ich hätte das Spiel absagen müssen, doch der FC Nebelküste und der Staffelleiter haben einer Spielverlegung zugestimmt. Ein ganz großes Dankeschön.

SV Reinshagen – SV Wittenbeck 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Schwichtenberg (48.), 2:0 Meyer (63.)

Wittenbeck: Vrabec – F. Voigt, Zietz, Bruhn, Mietzelfeld, Lorr, Timm, Pätzold (59. Wegner), Meisenburg (59. Ullrich), Hering, Bengelstorff (74. Kurrat)

Kröpeliner SV – SV 1932 Klein Belitz 3:3 (2:0)

Tore: 1:0 Zöller (27.), 2:0 Gieseke (39.), 2:1 Loppnow (46.), 3:1 Thielert (79.), 3:2 Loppnow (80.), 3:3 Laatz (87.)

Steven Berndt (Kröpelin): Heute haben wir zwei Punkte verloren und nicht einen gewonnen.

Arne Wichmann (Klein Belitz): Wir zeigten im Spitzenspiel eine gute Leistung, lagen jedoch zweimal mit zwei Toren in Rückstand. Mit starker Moral kamen wir in der Schlussphase aber noch zum verdienten Ausgleich.

Kröpelin: Radke – Tempelmann, Block, Kommoß, Cerncic (81. Heuckendorf), Woschniak, D. Kracht, M. Kracht, Bahr, Dukat (46. Laatz), Loppnow

Klein Belitz: Dupke – S. Burmeister (39. Schaufelberger), Panke, Höniger (74. Maciejczky), M. Burmeister, Steinmacher, Säger (56. Kords), Schäfer, Thielert, Zöller, Gieseke

SV Pepelow – SKV Steinhagen 2:1 (1:1)

Tore: 1:0 Weihrauch (20.), 1:1 Wiechmann (35.), 2:1 Weihrauch (77.)

Staffel II

Laager SV 03 II – SG Fiko Rostock 4:0 (1:0)

Tore: 1:0 Schmechel (19.), 2:0 Beutel (55.), 3:0 Dievenkorn (66.), 4:0 Schmechel (86.)

Jens Reinke (Fiko): Sehr schlechtes Spiel von uns.

Laage II: Stern – Schmeichel, Schmechel, Ruynat, Molnar (82. Dittmann), Beutel (82. M. Retzlaff), Dievenkorn, Hagemann (52. Hinnah), Borchert, J. Retzlaff, Heinrich

SG Fiko: Formella – Elstner, Brockmann, R. Graap, Tamm (15. Hackel), A. Graap, Kauffeldt, Severin, Lautenschläger, Suckow, Schult

Lohmen – Gelbensander Grashopper 2:0 (1:0)

Tore: 1:0 Jürß (3.), 2:0 Jürß (80.)

Martin Rusik (Gelbensande): Nur ein Punkt aus den vergangenen vier Spielen und auch heute eine verdiente Niederlage. Jeder muss wieder mehr Lust auf Fußball haben und den Spaß der Startphase wiederfinden.

Gelbensande: Bührig – Kirk, Christian Koch, Rux, Rusik, Bergmann, Dörfel, Tintjer, Maik Koch, Protsch, Jeschke

Rostocker FC III – Gnoiener SV 0:5 (0:3)

Dennis Rehfeldt (Rostocker FC III): 0:5 gegen den Spitzenreiter – bitter, aber an diesem Tag so in Ordnung und vertretbar.

RFC III: Witt – Kirchner, Wudick, Hackbusch (58. Kazzak), Altschwager, Rohloff, Westendorf, Renner-Schwarz (63. Schwarz), Czickus (46. Johannsen), König, Brinkmann

Sukower SV – FSV Nordost Rostock II 3:1 (2:1)

Tore: 1:0 (1.), 2:0 (10.), 2:1 Christopher Widlitzki (42.), 3:1 (69.)

Florian Lorenz (FSV Nordost II): Nach der kalten Dusche zu Spielbeginn kamen wir immer besser in die Partie, uns gelang es jedoch nicht, endlich die erhofften Punkte zu holen.

Nordost II: Schult – Isbarn, Scharein, Kleinow (75. Klink), Weck, Chr. Widlitzki, Dräger, Fominych, Marx, Friedrich (54. Fröhlich), Lohrmann

Rostocker BSG – FSV Dummerstorf 47 II 1:5 (0:2)

Tore: 0:1 Melchert (20.), 0:2 Kunkel (36.), 0:3 Matthe (52.), 0:4 Melchert (56.), 0:5 Matthe (64.), 1:5 Clemens (86.)

Gelb-Rot: 50. Schweninger (BSG)

Robert Zell (BSG): Wir nutzten zu Beginn unsere Chancen nicht und bekamen ihn hinten rein. Nach dem 0:1 und der Selbstschwächung mit der gelb-roten Karte ging der Spielfluss bei uns völlig verloren, und es schlichen sich individuelle Fehler ein, die der Gegner eiskalt ausnutzte. Nach vorne ging kaum was Zwingendes heute.

Justin Tom Krull (Dummerstorf II): Gegen einen eigentlich ebenbürtigen Kontrahenten gewannen wir dank einer starken Offensivleistung. Auf Grund der zahlreichen Chancen belohnten wir uns rasch mit Treffern. Das war nun der zweite Sieg in Folge für uns.

BSG: Uhlmann – Schweninger, Kaula, Hasso (46. Völz), Vorwerk, Banke, Löwe, Schneider, Clemens, Starck, Fröhlich (51. Zell)

Dummerstorf II: Neumann – Normann, Schulz (82. Alt), Fentzahn, Ost, D. Melchert, Chr. Melchert, Kunkel (77. Zander), Matthe, Werner, Hinze (62. Wresch)

SG Warnow Papendorf II – TSV Langhagen/Kuchelmiß 1:5 (1:1)

Tor für Papendorf II: 1:1 Muschkatewitz (11.)

Kai-Ole Christiansen (Warnow II): Eine halbwegs gute Halbzeit reicht nicht aus, um erfolgreich zu sein.

Papendorf II: Klobe – Kutzer, Steinfurth, Wilde, Lange (46. Christiansen), Morawietz, Bliemeister, Fahnow (65. Mangelmann), Slappendel, Muschkatewitz, Bublat (50. Methling)

SV Prebberede – SG Lalendorf/Liessow 5:0 (4:0)

Tore: 1:0 Kasten (2.), 2:0 Schröder (7./Foulelfmeter), 3:0 Renaldo Izdebski (10.), 4:0 Renaldo Izdebski (38.), 5:0 Renaldo Izdebski (65.)

Rostocker FC III – Gnoiener SV 0:5 (0:3)

Tore: 0:1 Lewerenz (6.), 0:2 Krecklow (12.), 0:3 Wudick (28./Eigentor), 0:4 Balz (56./Foulelfmeter), 0:5 Krecklow (78.)

Sukower SV – FSV Nordost Rostock II 3:1 (2:1)

Tore: 1:0 Torno (1.), 2:0 Ode (10.), 2:1 Widlitzki (42.), 3:1 Hahn (69.)

SG Warnow Papendorf II – TSV Langhagen/Kuchelmiß 1:5 (1:1)

Tore: 0:1 Hildebrandt (8.), 1:1 Muschkatewitz (11.), 1:2 Hildebrandt (49.), 1:3 Niedballa (58.), 1:4 Schulz (73.), 1:5 Hildebrandt (77.)