Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Schwerer Unfall in Rostock Fußgängerin von Straßenbahn erfasst und schwer verletzt

Von Stefan Tretropp | 17.08.2018, 18:29 Uhr

Am Nachmittag hat sich im Rostocker Stadtteil Lütten Klein ein schwerer Verkehrsunfall zwischen einer Straßenbahn und einer Fußgängerin ereignet.

Wie die Polizei mitteilte, überquerte die 62 Jahre alte Frau gegen 16 Uhr die Gleise auf Höhe der Haltestelle Lütten Klein Zentrum. Dabei beachtete sie aufgrund von eigener Unachtsamkeit nicht die von rechts kommende Straßenbahn und wurde von dieser - trotz sofort eingeleiteter Gefahrenbremsung - erfasst. Sie prallte mit ihrem Kopf gegen die Frontscheibe und geriet dann unter die Tonnen schwere Bahn. Überrollt oder mitgeschleift wurde sie nach ersten Erkenntnissen jedoch nicht. Trotzdem erlitt die Frau schwere Verletzungen im Kopfbereich und kam umgehend mit einem Notarzt in ein Krankenhaus. Die Fahrerin der Straßenbahn erlitt einen Schock und musste ausgetauscht werden.

Die Feuerwehr sperrte den Unfallbereich ab, der Bahnverkehr kam über eine Stunde zum Erliegen. Ein Dekra-Sachverständiger nahm vor Ort die Ermittlungen zur genauen Unfallursache auf.