Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Volleyball Geglückter Saisonstart für Herren des SV Warnemünde

Von André Gericke | 15.09.2019, 22:13 Uhr

Der Nord-Zweitligist bezwingt am 1. Spieltag in der Ospa-Arena verdient das Top-Team VC Bitterfeld-Wolfen mit 3:1.

Der Start ist geglückt. Verdient mit 3:1 (25:19, 24:26, 25:23, 25:19) bezwangen die Zweitliga-Volleyballer des SV Warnemünde zum Saisonauftakt in der Staffel Nord den VC Bitterfeld-Wolfen. „Wir sind froh, dass wir das Spiel gewinnen konnten. Zu Hause zu starten ist nicht immer einfach. Vielleicht war es auch gut, dass wir den Gegner schon zu diesem Zeitpunkt spielten. Ich denke, wenn sich die Mannschaft gefunden hat, wird es gegen sie ganz schwer werden“, sagte SVW-Manager Christian Hinze.

Frenetisch angefeuert von knapp 500 Zuschauern legten die Gastgeber im ersten Durchgang los wie die Feuerwehr. „Die Mannschaft hat den Gegner teilweise überrannt“, so Hinze zum 25:19.

Doch Bitterfeld-Wolfen ist ein Top-Team und schlug zurück. „Wir hatten im zweiten Abschnitt ein bisschen Sand im Getriebe und liefen dann auch meist im dritten Satz hinterher“, sagte Christian Hinze.

Nach dem 24:26 stand das Duell im dritten Abschnitt „auf des Messers Schneide. Doch zwei überragende Blocks von Tommy Mehlberg sowie Adrian Kopji zum Satzgewinn ließen die Ospa-Arena beben“, so der Teammanager.

Mit der 2:1-Satzführung hatten die Warnemünder dann leichtes Spiel, weil jetzt auch die letzte Gegenwehr des Kontrahenten ausblieb.

SV Warnemünde: Kopij, Krabel, Günther, Kowalkowski, Mehlberg, Ernst, Förster, Zander, Rode (Stancak, Strübing, Szymoniak, Nikolaus, Schröder)