Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Warnemünde Gemeinsam retten wir das Turmleuchten!

Von NNN | 28.09.2019, 05:00 Uhr

Durch die Absage und das nachgeholte Turmleuchten im April entstand dem Förderverein Leuchtturm und der Veranstaltungsagentur ein Defizit von 50 000 Euro.

Wie Sie unserer Berichterstattung entnehmen konnten, ist das Warnemünder Turmleuchten in Gefahr! Ein Orkan hatte Europas größte Neujahrs-Inszenierung  buchstäblich verweht. Durch die Absage und das nachgeholte Turmleuchten im April entstand dem Förderverein Leuchtturm und der Veranstaltungsagentur ein Defizit von 50 000 Euro.

Die Norddeutschen Neuesten Nachrichten finden: Gemeinsam retten wir das Turmleuchten!

Weiterlesen: Warnemünder Turmleuchten: Spenden-Aktion soll das Neujahrsevent retten

Von jeder verkauften NNN (Papier, ePaper, Web-Abo) packen wir 50 Cent in den Spendentopf. Was wir uns darüber hinaus einfallen lassen, werden Sie kommende Woche in den Norddeutschen Neuesten Nachrichten lesen können. Gemeinsam retten wir das Turmleuchten!

Es wurde ein Spendenkonto eingerichtet

IBAN: DE 14 1305 0000 0201 0748 93, Verwendungszweck: Warnemünder Turmleuchten