Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Fußball-Landesliga Duell mit Derby-Charakter im Graal-Müritzer Waldstadion

Von Peter Richter | 17.04.2019, 20:44 Uhr

In der Staffel West empfängt der TSV am Sonnabend den Doberaner FC. Der SV Warnemünde trifft auf die SG Dynamo Schwerin.

In der Landesliga West steht ein Vergleich mit Derby-Charakter im Blickpunkt: Der TSV Graal-Müritz (6./37 Punkte) erwartet am Sonnabend um 15 Uhr im Waldstadion den Doberaner FC (4./47) und hofft, sich für das 0:4 im Hinspiel revanchieren zu können.

Reinhard Kempert, Abteilungsleiter Fußball des TSV: „Hinten kriegen wir sie, vorne machen wir sie nicht – es war zuletzt ganz schön derb. Wir haben zur Zeit die Sch… am Hacken (drei Niederlagen in Folge – d. Red.). Aber irgendwann muss der Knoten ja mal wieder platzen!“

DFC-Trainer Ronny Susa: „Wie befürchtet fällt uns Stürmer Lukas Prange mit Muskelfaserriss bis zum Saisonende aus. Dennoch wollen wir unsere Serie fortsetzen (2019 unbezwungen mit sechs Dreiern und einer Punkteteilung – d. Red.) und Platz drei erobern. Seit sieben Wochen tun wir was dafür – aber die anderen Mannschaften von oben gewinnen alle mit. Ich habe die Graal-Müritzer bei ihrem 1:2 in Schönberg beobachtet. Es wird schwer für uns.“

Der SV Warnemünde (2./ 55) empfängt bereits um 14 Uhr im Jahn-Sportpark die SG Dynamo Schwerin (3./49) zum Spitzenspiel. Trainer Eckerhard Pasch hofft, „dass auch der letzte Warnemünder zu uns raus kommt. Wir brauchen jede Unterstützung, denn es haben sich viele Gäste-Fans angekündigt. Beim 1:2 im Hinspiel waren wir nicht in Bestbesetzung, jetzt aber können wir aus dem Vollen schöpfen. Ich erwarte ein Duell auf Augenhöhe und hoffe, dass wir erfolgreich sind.“ Die Chancen stehen gut: Der SVW ist seit 14 Begegnungen ungeschlagen (2019 sieben Siege in sieben Spielen, 28:2 Tore).

24. Spieltag Landesliga West

Sonnabend 14 Uhr: FC Seenland Warin – FC Mecklenburg Schwerin II, SV Warnemünde – SG Dynamo Schwerin, Hagenower SV – Lübzer SV, SG 03 Ludwigslust/Grabow – SV Plate, SV Blau-Weiß Polz – FC Schönberg

Sonnabend 15 Uhr: PSV Wismar – FC Anker Wismar II, TSV Graal-Müritz – Doberaner FC

Sonntag 14 Uhr: SC Parchim – SpVgg Cambs-Leezen Traktor

24. Spieltag Landesliga Ost

Bereits ausgetragen: PSV Rostock – VfL Bergen 1:4

Sonnabend 14 Uhr: SV Jahn Neuenkirchen – Greifswalder FC II, SG Karlsburg/Züssow – Penzliner SV, FC Einheit Strasburg – SV Nordbräu 78 Neubrandenburg, SV Blau-Weiß 50 Baabe – VFC Anklam, FSV Blau-Weiß Greifswald – SV Hafen Rostock, SV Siedenbollentin – Laager SV 03

Sonntag 14 Uhr: FSV Mirow/Rechlin – Penkuner SV Rot-Weiß