Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Rostock Groß angelegte Zoll-Razzia bei Sicherheitsfirma

Von Stefan Tretropp | 29.05.2018, 17:05 Uhr

Zehn Objekte durchsucht - Vorwurf lautet Sozialversicherungsbetrug

Der Zoll ist mit einer groß angelegten Razzia am Dienstag gegen eine Sicherheitsfirma vorgegangen. Die Beamten durchsuchten insgesamt zehn Objekte. Betroffen ist die Alarm-, Bewachungs- und Sicherheitsdienst GmbH (ABS). Wie Harald Nowack, Sprecher der ermittelnden Staatsanwaltschaft in Rostock, erklärte, habe die Durchsuchungsmaßnahme bereits in den frühen Morgenstunden am Dienstag begonnen. Betroffen waren insgesamt zehn Objekte in ganz MV. Demmin, Teterow und Rostock waren einige der durchsuchten Räumlichkeiten. Laut Nowack steht der Verdacht des falschen Abführens von Sozialleistungen im Raume. Die Zollbeamten durchsuchten über mehrere Stunden die Büros von ABS in der Handelsstraße im Stadtteil Schmarl. Sie verluden zahlreiche große Kartons in die Autos. Zu den Ergebnissen der Razzia konnte Harald Nowack noch keine genauen Angaben machen, da die Durchsuchungen immer noch andauerten. Die Ermittlungen laufen.