Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Vorsichtmaßnahme wegen Coronavirus Hansestadt Rostock sagt Veranstaltungen ab

Von Joachim Mangler/dpa | 11.03.2020, 11:34 Uhr

Während die Landesregierung derzeit noch auf Verstaltungsverbote verzichtet, sieht es nun in Rostock anders aus.

Die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus führt nun auch in der Hansestadt Rostock zu Absagen von Veranstaltungen. So wurde der für Mittwochabend geplante Empfang des Wirtschaftsförderers Rostock Business in Warnemünde abgesagt, wie Geschäftsführer Christian Weiß unter Berufung auf eine Anweisung der Stadt mitteilte.

Davon sei auch der zweite Tag des 30. Landeswettbewerbs von Jugend forscht in der Stadthalle betroffen. Trotzdem sollen die Preisträger am Nachmittag bekanntgegeben werden.

Auch das Konzert von Johannes Oerding am Mittwoch in der Rostocker Stadthalle wurde abgesagt.

In der Stadtverwaltung Rostock werde gerade eine sogenannte Allgemeinverfügung vorbereitet. In dieser soll der Umgang mit allen Veranstaltungen in Rostock mit mehr und weniger als 1000 Besuchern geregelt werden. Am Nachmittag solle die Verfügung veröffentlich werden.

Auch die Sportveranstaltungen in der Hansestadt finden nun gar nicht oder unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

DFB verlegt die nächsten beiden Spieltage

Seawolves-Heimspiel gegen Trier ohne Zuschauer

Play-offs abgesagt: „Bittere Pille“ für den REC

Mehr Informationen:

Info

Weitere Informationen folgen.