Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Feierlichkeiten Hansetag ist größter der Geschichte

Von Katrin Zimmer | 25.06.2018, 20:45 Uhr

400 000 Besucher wurden an vier Veranstaltungstagen gezählt, Delegierte loben die professionelle Organisation. MV will eigenen Bund gründen.

Mit einem Festtag zum 800-jährigen Bestehen Rostocks ist am Sonntag der 38. Internationale Hansetag beendet worden. An den vier Veranstaltungstagen haben laut Chef-Organisator Holger Bellgardt 2000 Delegierte aus 119 Hansestädten aus 16 Nationen sowie die erwarteten 400 000 Besucher den Weg nach Rostock gefunden. Damit ist der seit 1980 jährlich stattfindende 38. Internationale Hansetag einer der größten in seiner Geschichte und rangiert noch vor Lübeck, der „Mutter der Hanse“, so Bellgardt. Insgesamt ziehen Organisatoren und Rostocks Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) ein positives Fazit der drei Jahre lang vorbereiteten Veranstaltung. Der nächste Internationale Hansetag findet vom 27. bis 30. Juni 2019 im russischen Pskow statt.

„Es war eine überwältigende Veranstaltung“, sagt Methling. Es sei ihm nicht möglich, einzelne Höhepunkte hervorzuheben, aber: „Was bleibt, ist das gute Gefühl, dass der Verbund der freien Handelswege in Europa weiter bestehen wird“, so der Oberbürgermeister. Ob Rostock sich noch einmal bewerben werde, den Hansetag auszurichten, bleibe abzuwarten. „Wir werden auf jeden Fall bei jedem Hansetag dabei sein“, sagt er. Das nächste Mal in MV stattfinden wird der Internationale Hansetag 2028 in Stralsund und 2029 in Wismar.

Die Internationale Veranstaltung in Rostock zeichne ein sehr hohes, professionelles Niveau aus, so Jan Lindenau, Bürgermeister von Lübeck und Vormann des neuen Hansebundes. Er habe großen Respekt vor der Improvisationskunst, die gerade der regnerische Eröffnungstag am Donnerstag gefordert hatte. „Der Hansetag in Rostock spielt ohne Weiteres in der Top-Liga mit“, sagt Lindenau. Unterdessen hätten die Delegierten die Arbeit des 1980 gegründeten Städtebundes weiter vorangebracht. Auch in MV soll ein neuer, eigener Hansebund entstehen, unter dessen Dach die sechs Hansestädte des Landes mit anderen vom Wirken des Bundes geprägten Orten zusammenarbeiten können, informiert Hanse Sail-Organisator Holger Bellgardt.

Den Abschluss des viertägigen Hansefestes bildeten am Sonntag die vielen Veranstaltungen zum 800. Stadtgeburtstag mit dem ersten Rostocker Ümgang, der Hochzeitsaktion „Sag Ja zu Rostock“ und dem Festakt in der Stadthalle mit dem Konzert „Karat meets Klassik“.