Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Bad Doberan Hengst Max per Kran gerettet

Von NNN | 27.10.2011, 07:00 Uhr

Ein brüchiger Gullydeckel wäre Hengst Max gestern fast zum Verhängnis geworden.

In einer spektakulären Rettungsaktion konnten Feuerwehrleute, Tierärztin und Bauer das Tier in Sicherheit bringen.

Bauer Ewald Malchow aus Bad Doberan will seine Pferde gerade vom Stall zur Koppel bringen, als der Gullydeckel unter Max’ Gewicht nachgibt. Das Tier bricht ein und bleibt mit dem rechten Hinterbein im Erdloch stecken. Das hilflose Pferd versucht vergeblich, sich aus eigener Kraft zu befreien.

Bauer Malchow ruft die Feuerwehr. Doch auch sie kann zunächst nicht helfen - Max ist zu schwer, außerdem verängstigt. Tierärztin Anja Schubert-Schoppmeyer wird hinzugerufen. Sie gibt Max ein Beruhigungsmittel. Erst dann kann die Feuerwehr wieder ran: Mit einem Kran heben die Helfer das Tier aus der Falle. Schubert-Schoppmeyer untersucht Max: Sein Bein ist verletzt, aber glücklicherweise nicht gebrochen. Nach der Behandlung kann er wieder auf die Koppel laufen.