Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Datenklau Ines aus Rostock erlebt den Albtraum

Von JORO | 05.08.2014, 08:00 Uhr

Fremde stahlen ihre Identität und verkaufen unter ihrem Namen nicht existierende Konzertkarten

Dass ihr einmal eine Kopie ihres Personalausweises zum Verhängnis werden würde, daran hat Ines Mueller vor gut vier Wochen noch nicht gedacht. Auf der Internetplattform Ebay Kleinanzeigen wollte sie ein Abendkleid verkaufen. Doch dann wurde sie Opfer von Datendiebstahl. Mit einer einfachen Ausweiskopie erstellten Betrüger mehrere Profile unter ihrem Namen. Verkauft wurden dort Konzertkarten. Doch diese kamen nie bei den Käufern an. „Jemand hat meinen Namen benutzt, um Leute um ihr Geld zu betrügen“, weiß Ines Mueller heute. „Die Konzertkarten-Käufer rufen seitdem bei mir an und beschweren sich. Sie wollen ihr Geld zurück. Dass ich betrogen wurde und nicht die Betrügerin bin, verstehen sie nicht“, sagt sie. Mittlerweile sind mehr als 200 Drohanrufe bei ihr eingegangen. Lesen Sie die ganze Geschichte von Ines Mueller in der heutigen Ausgabe der NNN.