Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Aktionstag Jochen Unger taucht seit 50 Jahren ab

Von Michaela Kleinsorge | 22.06.2015, 12:00 Uhr

Warnemünder Verein beteiligt sich an bundesweiter Veranstaltung und stößt auf große Nachfrage

„Deutschland taucht was – mach mit!“ So lautete das Motto des vierten bundesweiten Tauchertages und der Tauchsportclub am Stromufer stellte sich am Sonnabend mit vielen Aktionen rund um den Sport unter Wasser vor. Veranstaltungsort war das Vereinsheim hinter der Bahnhofsbrücke. Hauptorganisator war der Verein Deutscher Sporttaucher(VDST), der in den vergangenen Jahren in über 100 Vereinen über 7000 Besucher begrüßen konnte.

,,Als Mitgliedsverein des VDST möchten wir uns beteiligen und neue Mitglieder für den Tauchsport begeistern“, sagte Vorsitzender Joachim Bonin. Die Tauchausfahrten mussten wegen des zu hohen Wasserpegels am Alten Strom ausfallen, denn die Boote konnten nicht unter der Bahnhofsbrücke fahren. So wurde die Präsentation und Vorführung der Tauchausrüstung unterhaltsamer Bestandteil des Aktionstages, der Spielraum bot um sich in geselliger Runde am Grill mit Profis oder Einsteigern zu unterhalten. Dabei gab es Informationen über örtliche Tauchmöglichkeiten und den Naturschutz. Bei einem Vortrag der Polizeitaucher durften sich die Zuhörer über die historischen Ereignisse und aktuellen Einsätze erkundigen. Eine Ausstellung des Tauchequipment der 1970er-Jahre zeigte, dass die heutigen Tauchgänge mehr Komfort und Sicherheit bieten. Zum Tauchertag hatte sich das älteste Mitglied des Vereins angekündigt: Jochen Unger (79) blickt auf 50 Jahre aktiven Tauchsport zurück. Inzwischen faszinieren ihn die Tauchgebiete in Indonesien oder auf Kreta. „Diese Gebiete kenne ich wie meine Westentasche, woanders entdeckt man Neues und die Wassertemperaturen sind angenehmer“, vergleicht der Bargeshäger. Um sich mit Profis der Unterwasserwelt austauschen zu können, nutzte Neueinsteiger Max André Pfeiffer die Gelegenheit beim Tauchertag. Zwei Tauchgänge stehen für den elfjährigen Reutershäger noch an, dann erhält er den ersten Tauchschein als Basic Diver.