Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Schmutziges Geschäft Kleingärtner demonstrieren

Von MAPP | 07.09.2015, 08:00 Uhr

Anlage Am Radelsee will am Abwassernetz bleiben

Am Rande der Tagung des Bundesverbandes der Deutschen Kleingärtner in Rostock haben etwa 50 Vereinsmitglieder der KGA Am Radelsee für eine saubere Abwasserlösung demonstriert. Die Anlage ist seit 2014 an das öffentliche Abwassernetz angeschlossen. „Diese umwelt- und zeitgerechte Lösung wird vom Verband der Gartenfreunde der Hansestadt Rostock abgelehnt“, sagt der amtierende Vorsitzende Reiner Tottlepp. Der Verband der Gartenfreunde hat die Anlage verklagt. „Das Klageverfahren vor dem Landgericht haben wir verloren, gegenwärtig läuft ein nächstes vor dem Oberlandesgericht“, so Tottlepp. Die Kleingärtner konnten Freitag den Teilnehmern der Veranstaltung ihr Anliegen nahe bringen. Der Vorstandvorsitzende Peter Paschke nahm die Gelegenheit wahr, um mit den Kleingärtnern ins Gespräch zu kommen. Das neu zu wählende Präsidium des Bundesverbandes wird sich der Problematik annehmen. Der Protest verlief konstruktiv und wurde mit Beginn der Veranstaltung beendet. Die Kleingärtner hoffen, dass Ihr Problem auch am Samstag dem Landwirtschaftsminister MV Backhaus und der Umweltministerin Bund Hendricks vorgetragen wird.