Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Beitrag zum Klimaschutz Madsen verbietet Fleisch bei offiziellen Anlässen

Von NNN | 19.12.2019, 11:09 Uhr

Bei Terminen im Rathaus sollen keine tierischen Produkte mehr serviert werden. Das hat der Oberbürgermeister erlassen.

Bei Empfängen und offiziellen Terminen im Rathaus, zu denen die Stadt auch Catering bestellt, soll künftig auf Fleisch verzichtet werden. Das hat Rostocks Oberbürgermeister Claus Ruhe Madsen (parteilos) angeregt.

Wenn durch die Bürgerschaft der Klimanotstand ausgerufen wurde, wäre dies ein kleiner Beitrag, Zeichen im Sinne ökologischer Nachhaltigkeit zu setzen und zur Diskussion darüber anzuregen, heißt es aus dem Rathaus. So soll das gereichte Essen nicht zuletzt dazu beitragen, die Kommunikation unter den Gästen aufzulockern und zu fördern.

Weiterlesen: Das fordern die Klima-Aktivisten für die Hansestadt

Rostock will damit Maßstäbe setzen. Ein generelles Fleisch-Verbot werde es im Rathaus jedoch nicht geben.

Auch interessant: Deswegen lehnen die Grünen einen Umweltausschuss ab