Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Ringen Küstenringer haben zum Abschluss den Letzten zu Gast

Von Peter Richter | 05.12.2019, 19:15 Uhr

Gegen die KG Hellersdorf/Preußen Berlin darf auch „Veteran“ Stefan Pentschew (47) noch mal auf die Matte.

Nach dem 20:11 über Hennigsdorf II steht die KG Küstenringer bereits vor dem letzten Kampfabend am Sonnabend ab 18.45 Uhr in der Sporthalle Kopenhagener Straße als Meister der Brandenburgliga fest. Gleichwohl soll auch gegen das noch punktlose Schlusslicht KG Hellersdorf/Preußen Berlin ein Sieg her.

Freilich wird diesmal der Altersdurchschnitt etwas über den zuletzt 19,8 Jahren liegen (und das, obwohl sich ein 42-Jähriger im Team befand!). Denn der erfolgreiche aufstrebende Nachwuchs hat den Küstenringer-Veteranen Platz gemacht.

Zu denen, die zum Abschluss zeigen dürfen, was sie drauf haben, gehört Stefan Pentschew. Der 47-Jährige übernimmt die Gewichtsklasse bis 71 Kilogramm Griechisch-Römisch: „Klassisch liegt mir eigentlich nicht so, aber ich bin froh, noch mal auf die Matte zu dürfen, und dankbar für das Angebot, das mein Vereinskamerad Philipp Nguyen Ho uns unterbreitet hat.“