Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Fußball Das leichteste Spiel der Saison

Von Peter Richter | 08.11.2018, 16:30 Uhr

Zum Spitzenspiel der Landesliga Ost erwartet am Sonnabend der Zweite Laager SV 03 den Tabellenführer Penzlin.

Zum Spitzenspiel der Fußball-Landesliga Ost erwartet am Sonnabend (13.30 Uhr Recknitz-Kampfbahn) der Überraschungs-Zweite Laager SV 03 den Tabellenführer Penzliner SV. Dieser gab bislang nur beim Drittletzten (!) PSV Rostock – will zeitgleich nach zuletzt dreimal 1:1 auch in Anklam ungeschlagen bleiben – Punkte ab. Genau jenes 3:3 des Außenseiters gegen Penzlin zeigte jedoch auch, dass das Team aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, so übermächtig es bislang auch in Erscheinung trat, nicht unverwundbar ist. „Wir haben uns gut etabliert, alles ist im Lot“, sagt der Laager Trainer Andreas Knoch nach 13 von 15 Punkten aus den zurückliegenden fünf Partien (vier Siege, ein Unentschieden). „Das Spiel gegen Penzlin ist das leichteste der Saison. Die Jungs sollen Spaß am Fußball haben, aber sich auch beweisen und mit dieser spielstarken Mannschaft messen, und natürlich möchte man zu Hause nicht verlieren.“

Heimvorteil hat auch der SV Hafen (nach drei Niederlagen in Folge zuletzt 1:1 beim PSV), der am Sonntag um 13.30 Uhr am Damerower Weg die SG Karlsburg/Züssow empfängt. Coach Johannes Reske: „Bei uns ist ein leichter Aufwärtstrend zu erkennen. Das setzt neue Energie und Mut frei. Ich mache mir keine Sorgen: An einem guten Tag mit einer guten Mannschaft sind wir imstande, gegen jeden in der Liga zu gewinnen, auch Karlsburg.“

In der Staffel West ist der Doberaner FC als Vierter das bestplatzierte hiesige Team vor dem SV Warnemünde (5./gastiert in Leezen) und TSV Graal-Müritz (6./beim PSV Wismar). Die Münsterstädter sind am Sonnabend ab 13.30 Uhr auf dem Kunstrasen Busbahnhof klarer Favorit gegen das Schlusslicht FC Seenland Warin.