Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Schmarl Lichtspiele am Rostocker Himmel

Von Julia Ulbrich | 28.08.2011, 07:18 Uhr

Beeindruckende Lichtspiele haben Sonnabend für zirka zwei Stunden den Himmel von Rostock bedeckt.

Vier Teams aus ganz Deutschland haben mit ihren brillianten 15-minütigen Feuerwerksshows das Publikum im IGA-Park zum Stauen gebracht. Unter Einspielen von Musik präsentierte jedes Team, was es mühsam vorbereitet hatte. Um 21.30 Uhr haben die Pyro-Games begonnen und fesselten die Besucher bis zur Entscheidung der Gewinner um 23.15 Uhr. Von den Teams "Apollo Art of Laser and Fire", "Potsdamer Feuerwerke GmbH", "Feuerwerke Kürbs" und dem "Feuerwerktraum Tulitemestarit". Dieses Jahr gab es statt einem zwei Gewinner. Die "Feuerwerker Kürbs" und die "Apollo Art of Laser and Fire" bekamen gleich viele Anrufe und mussten sich somit den Pokal teilen. Platz zwei ergatterte das Team "Tulitemestarit" und Platz drei die "Potsdamer Feuerwerker".

Zur musikalischen Unterhaltung trugen verschiedene Bands bei. Die dreizehnjährige Joyce trug einige Songs aus dem bald anlaufendem Film "Summer of Dreams" vor und verblüffte das Publikum mit ihrer kraftvollen Stimme. Die Band Channel-East aus Cottbus performte einige ihrer Songs und eröffnete gemeinsam mit einem verliebten Pärchen aus der ersten Reihe die Feuerwerkshow. Zuvor gab es jedoch noch eine kleine Überraschung: Der Besucher Thomas Kolkwitz nutzte den Abend für ein paar besondere Worte. Auf der Bühne machte er seiner Freundin Anja Lupa einen Heiratsantrag. Seine völlig überwältigte Lebensgefährtin brachte unter Freudentränen nur ein sehr zaghaftes "Ja" heraus. Nach dem Liebesgeständnis ging es auch schon los mit der Feuerkunst. An die ersten zwei Lichtspiele schloss eine Lasershow vom Multimediakünstler Jürgen Matkowitz als kleine Abwechslung an. Neonfarbene Strahlen leuchteten über das Publikum hinweg. Die aufgebaute Leinwand zeigte dabei immer wieder Gesichter, Figuren und Gegenstände, die sich zur eingespielten Musik bewegten. Nach dem Feuerwerk Festival konnten dann alle Besucher ihren Gewinner per Anruf wählen. Währrenddessen sorgte die Band Auricular Musik mit einem Mix aus Schlagzeug und Live Mixing Performance für Unterhaltung. Nach einigen Minuten stand schließlich der Gewinner fest. Nur dieses Jahr gab es sogar zwei Gewinner. Das Team "Apollo Art of Laser and Fire" und die "Feuerwerke Kürbs" erlangten gleich viele Anrufe und mussten sich das Siegertreppchen teilen.

Insgesamt wurden mehr als zehn Kilometer Kabel für die Feuerwerker verlegt, dass auch nichts schief geht für die mehr als 5000 Gäste aus Rostock, Umgebung und aus ganz Mecklenburg-Vorpommern. Kaum jemand wollten sich das riesige Feuerspektakel als Ereignis entgehen lassen.