Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Warnemünde Lions fördern das Projekt Klasse 2000

Von MAPP | 23.06.2015, 12:00 Uhr

Die Ziele sind mehr Sozialkompetenz und Gesundheit

Mitglieder des Lions Clubs Warnemünde fördern für vier Jahre das Programm Klasse 2000 in der Heinrich-Heine-Grundschule. „Es geht vor allem um die Stärkung von Sozialkompetenzen der Grundschüler“, sagt Lions Club-Mitglied Detlev Hammerschmidt. „Wir finden den Ansatz sehr wichtig und gut.“

Das Projekt Klasse 2000 rückt unter anderem die Schwerpunkte gesundes Essen und Trinken, bewegen und entspannen und sich selbst mögen in den Mittelpunkt. Die Kinder sollen zudem lernen, Probleme und Konflikte gewaltfrei zu lösen, kritisch zu Denken und auch mal Nein zu sagen – vor allem zu Alkohol und Zigaretten. Pro Jahr absolvieren die beteiligten Klassen 15 dieser Spezialstunden. Dabei führen Gesundheitsförderinnen in die Themen ein, die dann später von den Klassenleitern und anderen Lehrern vertieft werden.

Die ersten Stunden sind bereits absolviert: Ernährungslotsin Denise Reymann besuchte die Klasse und arbeitete ihr Fachgebiet spielerisch mit den Lütten auf. „Wir wollen die Kinder für die Themen Gesundheit, gesunde Ernährung und Bewegung begeistern“, sagt die Expertin. Mit praktischen Beispielen erklärte sie den Aufbau der Knochen und Muskeln im Körper. Natürlich kam auch die aktive Bewegung nicht zu kurz – denn sportliche Betätigung ist ebenfalls eines der Programm-Ziele.

Im Vorfeld des Besuchs hatten die Kinder der 1b und anderer Klassen das Maskottchen Klaro gebastelt. „Wir finden das Angebot ganz toll, auch das Lied ,Jetzt geht’s los’ haben wir schon einstudiert – das singen wir künftig zu Einschulungen für die Schulanfänger“, sagt Daniela Pleß, Klassenleiterin der 1b.

Detlev Hammerschmidt und Bernd-Norbert Schubert vom Lions Club haben sich gestern einmal so eine Unterrichtsstunde angesehen. Und nicht nur das: Die beiden Männer haben die gesamten Bewegungsübungen gleich mitgemacht. „Ich finde es großartig“, sagte Hammerschmidt nach der Stunde. Bisher gilt die Förderung des Lions Clubs nur dieser Grundschule in Warnemünde. „Aber unser Ziel ist es, dass wir es perspektivisch schaffen, weitere Schulen in Rostock zu fördern“, sagte er. Dafür ist der Lions Club auch auf der Suche nach Sponsoren und Unterstützern.

Die Kinder der 1b der Heinrich-Heine-Grundschule hatten jedenfalls sichtbar großen Spaß. Das sei großartig, freuen sich Hammerschmidt und Schubert.