Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Ausstellung Literatur trifft auf Holzschnitt

Von Redaktion svz.de | 05.01.2016, 16:00 Uhr

Kunstverein beginnt das neue Jahr mit einer Ausstellung von Kai Maren und Arne Boysen / Eröffnung morgen in Galerie Amberg 13

Noch ist Thomas Häntzschel dabei, letzte Handgriffe zu erledigen für die neue Ausstellung in der Galerie Amberg 13. Morgen muss dann alles fertig sein. Um 19.30 Uhr startet der Kunstverein Rostock mit der Eröffnung der Schau von Kai Maren und Arne Boysen ins neue Jahr. Rund 40 Werke des Ehepaars aus Rostock werden gezeigt – sowohl Bilder als auch Gedichte. „Das Besondere an dieser Ausstellung ist die Kombination aus Kunst und Literatur“, sagt Thomas Häntzschel, Vorsitzender des Kunstvereins zu Rostock. „Die Gedichte bringen noch einmal eine neue Farbe in das Ausstellungsprogramm, das wir so in den vergangenen Jahren nicht hatten.“

Die Gedichte stammen aus der Feder von Kai Maren Boysen. Seit rund 25 Jahren nutzt die 46-jährige Reittherapeutin diese Form, um sich künstlerisch auszudrücken. Die Bilder sind Werke ihres Ehemannes Arne Boysen. „Die Ausstellung war eine willkommene Möglichkeit, mich noch einmal mit den Gedichten meiner Frau auseinanderzusetzten“, erzählt Arne Boysen. Denn ihre Verse dienten dem 45-Jährigen, der hauptberuflich als Arzt tätig ist, als Grundlage für seine Holzschnitte und Radierungen. Mit seinen Werken versucht er, die Grundstimmung der Gedichte seiner Frau einzufangen. „Das war teilweise recht schwierig, ein bestimmtes Bild aus den Zeilen herauszunehmen, welches das komplette Gedicht darstellt. Ich habe dann versucht, die Grundstimmung aufzugreifen, einzelne Farben und Formen zu finden“, so der Rostocker.

Zu sehen sind unter anderem Werke aus den Jahren 2011 und 2012. Sie stellen den ersten Zyklus dar, in dem die Gedichte dem Mediziner als Inspiration dienten. Die Radierungen hingegen sind neu. „Sie sind innerhalb der vergangenen zwei Monate entstanden“, so Boysen. Diese Ausstellung ist die erste gemeinsame für das Ehepaar.

Neben den Holzschnitten und Radierungen mit den jeweils dazugehörigen Gedichten zeigt die Ausstellung auch Acryl-Bilder von Arne Boysen, die das Thema Meer und Hafen aufgreifen. Inspirationen dazu fand der Arzt, der schon als Kind die Kunst für sich entdeckte, bei einem Urlaub auf Bornholm.

Zur Ausstellung findet auch eine Lesung mit Kai Maren Boysen statt. Am 20. Januar um 19.30 Uhr trägt die Rostockerin weitere Gedichte aus ihrer Feder vor. Dazu gibt es musikalische Intermezzi von Jan von Klewitz am Saxofon.

Öffnungszeiten: Die Ausstellung Kai Maren und Arne Boysen kann bis 7. Februar immer dienstags bis sonntags von 14 bis 18 Uhr besichtigt werden.