Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Unfall und Stau in Rostock Mädchen auf Schulweg von Auto angefahren

Von Stefan Tretropp | 11.10.2017, 08:53 Uhr

Versagten die Bremsen des Unfallautos?

Ein Mädchen ist auf seinem Schulweg am Mittwoch Morgen in Rostock von einem Auto angefahren und leicht verletzt worden. Zu dem Unfall kam es nach Polizeiangaben kurz nach 7 Uhr im Stadtteil Toitenwinkel. Die Achtjährige überquerte den Fußgängerüberweg am Weidendamm, als sie von einem fahrenden Auto erfasst wurde. Das Kind schleuderte daraufhin auf den angrenzenden Grünstreifen.

Viele Passanten eilten der Schülerin zur Hilfe und verständigten den Notruf. Kurz darauf trafen Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst und Notarzt im Weidendamm ein. Das Mädchen erlitt leichte Verletzungen am Kinn, verlor einen Zahn, der erfolglos an der Unfallstelle von mehreren Personen gesucht wurde. Die Unfallfahrerin gab gegenüber der Polizei an, dass die Bremsen ihres Wagens nicht richtig funktioniert hätten.

Die weiteren Ermittlungen hat die Polizei übernommen. Rund um den Weidendamm. bishin zur Toitenwinkler Allee und Hafenallee, entwickelte sich wegen der Unfallaufnahme ein enormer Stau im morgendlichen Berufsverkehr. Die Geduld der Autofahrer war gefragt. Das Mädchen kam mit leichten Verletzungen in die Kinderklinik.