Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Kunst offen Malerin öffnet ihr Atelier

Von kindlera | 13.05.2018, 05:00 Uhr

Pfingsten steht wieder im Zeichen des schönen Handwerks. Kritzmowerin beteiligt sich an Aktion Kunst offen.

Der leuchtend gelbe Schirm liegt schon bereit auf dem Hof von Liane Konieczny. Am Pfingswochenende soll er dann Besucher zu ihrer alten Büdnerei locken. Denn wie fast 390 andere Künstler auch in ganz Mecklenburg, öffnet die Hobbymalerin aus Kritzmow vom 19. bis 21. Mai zu Kunst offen ihren Hof und Atelier, um Interessierten einen Einblick in ihr Schaffen zu gewähren.

„Ich nehme jetzt zum fünften Mal daran teil“, erklärt die 57-Jährige. Zusammen mit zwei befreundeten Künstlerinnen, der Rostockerin Beate Saß und Gudrun Seidel aus Sievershagen, wird sie an den drei Tagen Malerei, Keramik und Kunstobjekte in ihrem idyllischen Garten mit altem Gemäuer, Hühnern, zwei kleinen Hunden und Minischweinen präsentieren. Außerdem können sich die Besucher auch selbst ausprobieren. „Das Angebot wird jedes Jahr sehr gut angenommen“, verrät die passionierte Malerin. „Man hat tolle Begegnungen, Gespräche und erhält auch Anerkennung für seine Werke“, umreißt Konieczny den für sie besonderen Reiz dieser Veranstaltung.

Aber bis dahin gibt es noch einiges zu tun. Die Bilder müssen aufgehängt, lauschige Sitzmöglichkeiten im Garten verteilt und noch etwa sieben Kuchen selbst gebacken werden. Und für die Vorbereitungen werden die ganze Familie und Freunde mit eingespannt. Zum Malen bleibt dann nicht mehr ganz so viel Zeit. Genug Bilder, die sie zeigen und auch verkaufen kann, hat Liane Konieczny dennoch. Denn: „Ich male zum Teil nächtelang“, verrät sie. Vor allem großformatige Landschaften in unterschiedlichen Techniken haben es der Kritzmowerin angetan. „Vor etwa zwölf Jahren, als die Kinder aus dem Haus waren, habe ich richtig angefangen mit dem Malen.“ In dem ehemaligen Kinderzimmer hat sie sich ihr Atelier eingerichtet, verschiedene Kurse belegt und in den Jahren auch schon ausgestellt. „Es soll aber ein Hobby bleiben“, sagt die selbstständige Hauswirtschafterin. Mit ihrer Leidenschaft hat Konieczny bereits ihre Familie angesteckt. „Meine Schwester malt auch und meine Enkelin Alvy will jetzt ihr erstes Bild verkaufen“, sagt die 57-Jährige, die wieder auf tolle Gespräche mit den Besuchern und vor allem gutes Wetter hofft.

Büdnerei Liane Konieczny, Biestower Weg 18, Sa-Mo 11-17 Uhr; alle Teilnehmer gibt es im Internet unter www.auf-nach-mv.de/kunstoffen