Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Fußball-Kreisliga Warnow Matthias Denz sorgt für die siegbringenden Tore

Von Arne Taron | 14.05.2019, 15:50 Uhr

Zum 3:1 der Gelbensander Grashopper im Punktspiel gegen den Rostocker FC III steuert er einen Doppelpack bei.

22. Spieltag der Fußball-Kreisliga Warnow:

Staffel I

SV Wittenbeck – Kröpeliner SV 3:6 (2:3)

Tore: 1:0 Bruhn (5.), 1:1 Burmeister (17.), 2:1 Dupke (18./Eigentor), 2:2 Almstädt (35.), 2:3 Gieseke (36.), 2:4 Höniger (48.), 3:4 Mietzelfeld (52.), 3:5 Zöller (65.), 3:6 Frehse (84.)

Thomas Strupp (Wittenbeck): Wir verloren ein Spiel, das nicht verloren hätte werden müssen. Kröpelin erzielte in Halbzeit eins drei Tore aus dem Nichts, während wir zwischendurch verdient führten. Nach dem Wechsel nutzten die Gäste die immer größer werdenden Räume aufgrund nachlassender Kräfte bei uns. Das Ergebnis fiel deutlich zu hoch aus.

Christopher Schäfer (Kröpelin): Am Anfang waren wir noch nicht so recht auf dem Platz. Wir lagen zweimal zurück, kamen zweimal zurück und haben uns dann vor der Pause das 3:2 verdient. Durch ein schnelles Tor in der zweiten Halbzeit war der Sack eigentlich zu, doch Wittenbeck kam durch eine Einzelaktion noch mal ran, bevor wir die Tore fünf und sechs erzielten.

Wittenbeck: Vrabec – F. Voigt, Zietz, Rotzoll (46. Hönisch), Bruhn, Mietzelfeld, Timm (78. Kurrat), Wegner, Meisenburg, Hering, Möller

Kröpelin: Dupke – Wengatz, Frehse, Panke, M. Burmeister (85. Dodszoweit), Zöller, Höniger, Maciejczky (35. Säger), Schäfer, Gieseke, Almstädt

SKV Steinhagen – Post SV Rostock 2:1 (1:1)

Tore: 0:1 Schmidt (5.), 1:1 Schneider (39.), 2:1 Nowak (87.)

Andreas Theis (Post SV): Obwohl wir trotz Unterstützung der Ü 35 nur mit elf Mann angereist sind und unser Torwart im Sturm spielen musste, hatten wir uns mehr erhofft.

Post: Jerkel – Paetz, Arndt, Griesemeier, Saß, Heinrich, Weiß, Schmidt, Reinholz, Eick, Schwanbeck

PSV Rostock II – SV Reinshagen 2:2 (2:1)

Tore: 1:0 Marx (33.), 1:1 Langkau (35.), 2:1 Karpuschkat (45.), 2:2 Tingelhoff (47.)

Dennis Damerau (PSV II): Reinshagen hat uns richtig gestresst. Wir hatten zu viele ungenaue Aktionen, waren einfach nicht gut genug, um heute gewinnen zu können.

PSV II: Gabriel – Walter, Szymanski, Kappis, Chr. Eisermann, Gienapp, Karpuschkat, Brüning, Seidel (60. Mittelstädt), Piesold (56. Murselaj), Marx

1. FC Obotrit Bargeshagen – SV Pepelow 1:3 (0:1)

Tore: 0:1 Saß (29.), 1:1 Bruhnke (48.), 1:2 Gatzke (74.), 1:3 Meißner (89.)

Edgar Shaveshyan (Bargeshagen): Mal wieder ersatzgeschwächt in das Spiel gegangen, zeigten wir eine gute erste Hälfte. Nach der Pause glichen wir aus, und die Partie war komplett offen. Beim 1:2 verschätzte sich ein Verteidiger von uns. Dann haben wir alles nach vorne geschmissen und wurden ausgekontert. Kämpferisch und spielerisch war es eine gute Leistung. Leider stimmt das Ergebnis nicht.

Bargeshagen: Urban – Schulz (70. Roland Krebs), Böttcher, Gühlke, Chris Christoffers, Shaveyhyan, Maik Christoffers, Bruhnke, Kawaletz, Schumacher, Tobias Meier

SV 1932 Klein Belitz – SV Rethwisch 76 8:1 (2:0)

Tore: 1:0 Dukat (17.), 2:0 Dukat (25.), 2:1 Braun (46.), 3:1 Riemann (53.), 4:1 Bahr (56.), 5:1 Loppnow (75.), 6:1 Laatz (85.), 7:1 Loppnow (86.), 8:1 Riemann (89.)

Arne Wichmann (Klein Belitz): Wir taten uns gegen tapfere Gäste lange Zeit schwer, bevor wir in der Schlussphase doch noch einen Kantersieg herausschossen.

Kai Nierebinski (Rethwisch): Die ansprechende Leistung der ersten Halbzeit konnten wir nach der Pause nicht fortsetzen.

Klein Belitz: Neufeld – Tempelmann, Cerncic (83. Schmidt), Heuckendorf, Marcinkowski, Block, Bahr, Riemann, Laatz, Loppnow, Dukat (75. D. Kracht)

Rethwisch: Nierebinski – Rohde, Johannsen (47. Blankenburg), Eltner, Deckars, Braun (65. Musazghi), Jung, Seelmann, Liebau (57. Hessek), Linzmaier, Stubbe

Staffel II

SG Lalendorf/Liessow – SG Warnow Papendorf II 0:4 (0:3)

Tore: 0:1 Ebeling (1./Eigentor), 0:2 Slappendel (29.), 0:3 Wilhelm (30.), 0:4 Lorenz (57.)

Kai-Ole Christiansen (Papendorf II): Bei einem direkten Konkurrenten zu gewinnen – das war der erhoffte Befreiungsschlag!

Papendorf II: Klobe – Luchterhand, Morawietz, Lorenz, Methling (71. Christiansen), Wilde, Krohn, Osterloh (14. Hein), T. Wilhelm (33. Luca Bliemeister), Slappendel, Koschinski

SV Prebberede – Sukower SV 0:1 (0:0)

Tor: 0:1 Ode (46.)

SV Gelbensander Grashopper – Rostocker FC III 3:1 (1:1)

Tore: 1:0 Jeschke (12.), 1:1 Johannsen (15.), 2:1 Denz (71.), 3:1 Matthias Denz (90.)

Gelb-Rot: 70. Lübbe (RFC III)

Martin Rusik (Gelbensande): Der Platzverweis spielte uns natürlich in die Karten. Zum erneuten Male brachte uns die Versetzung von Matthias Denz in den Sturm die siegbringenden Tore.

Jörg Siangchin (RFC III): Durchwachsenes Spiel beider Mannschaften mit wenig Höhepunkten. Leider bekamen wir im Mittelfeld wenig Zugriff, was die Anzahl an Torchancen bedingte. Letztlich wurde das Spiel durch drei Fehlentscheidungen des Schiedsrichters entschieden.

Gelbensande: Bührig – Kirk, Denz, Bitterling, Rosenke (55. Müller), Rux, Ziegenhagen, Maik Koch (66. Christian Koch), Tintjer, Jeschke, Nöther

Rostocker FC III: Müller-Krumwiede – Garrido Sanchez, Bräuer, Lübbe, König, Johannsen, Westendorf (46. Schilling), Schenk, Bali, Biernetzky (72. Martin Schubert), Krauter

Gnoiener SV – Laager SV 03 II 3:0 (0:0)

Tore: 1:0 Balz (49.), 2:0 May (72.), 3:0 Balz (84.)

Laage II: Stern – Schmeichel, Ruynat, Meinke, Steinberg, Hagemann, Haß, Borchert, J. Retzlaff, M. Retzlaff (78. Dittmann), Karsten Klein

FSV Dummerstorf 47 II – SG Fiko Rostock 2:2 (0:0)

Tore: 1:0 Melchert (54.), 1:1 Robert Graap (56.), 1:2 Andreas Graap (77.), 2:2 Neumann (82.)

Justin Tom Krull (Dummerstorf II): In einem engen Match gelang uns nach dem zwischenzeitlichen Rückstand wenigstens noch der Ausgleich und damit ein für uns zufriedenstellendes Remis. Auf die heutige Leistung lässt sich aufbauen.

Jens Reinke (Fiko): Ein schwacher Auftritt von uns mit einem glücklichen Punktgewinn.

Dummerstorf II: T. Krüger – Normann, Neumann, D. Schulz, Ost, Kunkel, Chr. Melchert, Matthe, Glimm, Karow, Zander (54. Avtorchanov)

SG Fiko: Schult – Elstner, A. Graap, R. Graap, Kauffeldt, Severin, Ullrich (38. Suckow), Holtz, Tamm, Chr. Burmeister (64. Hackel), Lautenschläger

FSV Nordost Rostock II – SV 90 Lohmen 1:3 (0:2)

Tore: 0:1 Siemer (24.), 0:2 Montschko (34.), 1:2 Widlitzki (56.), 1:3 Schulze (86.)

Tim Tritter (Nordost II): In der ersten Halbzeit standen wir defensiv gut. Es waren auch sehr gute Aktionen nach vorne dabei. Trotzdem stand es zur Pause 0:2. In der zweiten Hälfte erzielten wir den Anschlusstreffer und waren deutlich am Drücker, schmissen am Ende alles nach vorne. Super Einstellung von der Mannschaft!

FSV Nordost: Gaida – Kleinow, Bringmann, Jasinski, Fröhlich, Schult, Forminych, Schaepe, Voß, Chr. Widlitzki, Tröbs

TSV Langhagen/Kuchelmiß – Rostocker BSG 4:2 (3:2)

Tore: 1:0 Uterhardt (3.), 1:1 Schneider (4.), 2:1 Niedballa (12.), 3:1 Niedballa (22.), 3:2 Clemens (24.), 4:2 Hildebrandt (85.)

Robert Zell (Rostocker BSG): In der ersten Halbzeit lieferten wir uns einen offenen Schlagabtausch, es hätte auch 6:5 stehen können. Im zweiten Durchgang waren wir zwar etwas zwingender, konnten das aber nicht in Tore ummünzen, wurden statt dessen ausgekontert.

BSG: Uhlmann – Schweninger, Wetuschat (33. Pötzsch), Kunz, Löwe, Starck, Schneider, Clemens, Blödorn, Völz, Mohsakowski