Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Event Mehr Zeit für Rostocks Schätze: Lange Nacht der Museen

Von kazi | 24.10.2015, 06:00 Uhr

Heute Abend öffnen sich für Wissensdurstige die Ausstellungen und Archive der Hansestadt.

Die Uhr wird heute eine Stunde zurückgestellt und das bedeutet: Den Hansestädtern und Besuchern bleibt mehr Zeit, um Rostocks Schätze bei der Langen Nacht der Museen zu bestaunen. Von 18 bis 1 Uhr locken zahlreiche Stätten wie die Zoologische Sammlung am Uniplatz zum Museumsbesuch bei Nacht. Ein Ticket gilt für alle Stätten:

Rostock

• Kulturhistorisches Museum, Galerie Klosterformat und Kempowski-Archiv im Klosterhof

• Marienkirche am Ziegenmarkt

• Stasi-Gedenkstätte, Herrmannstraße 34b

• Societät Rostock maritim, August-Bebel-Straße 1

• Geschichtswerkstatt im Kröpeliner Tor

• Kunsthalle, Hamburger Straße 28

• Heinrich-Schliemann-Institut, Schwaansche Straße 3 und Ulmenstraße 69

• Zoologisches Institut, Universitätsplatz 2

Warnemünde

• Evangelische Kirche, Kirchplatz

• Heimatmuseum, Alexandrinenstraße 31

• Ringelnatz, Alexandrinenstraße 60

• Leuchtturm, Seepromenade 1

• Edvard-Munch-Haus, Am Strom 53

Karten gibt es in den Museen und Einrichtungen, den Tourismuszentralen sowie allen Kundencentern der Rostocker Straßenbahn AG