Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

ÖPNV in Warnemünde Buslinien und Haltestellen werden umgeleitet und verlegt

Von NNN | 11.03.2020, 15:12 Uhr

Wegen Bauarbeiten in der Richard-Wagner-Straße kommt es zu Verkehrseinschränkungen und bis April zu Änderungen im ÖPNV.

Nicht nur Autofahrerm, sondern auch Nutzer des Öffentlichen Nahverkehrs müssen sich im Bereich Warnemünde auf Änderungen einstellen. Wegen Bauarbeiten in der Richard-Wagner-Straße werden von Donnerstag bis voraussichtlich 9. April die Linie 36 in Richtung Mecklenburger Allee und die Nachtbuslinie F1 in Richtung Riekdahl umgeleitet. Betroffen ist der Bereich zwischen den Haltestellen Richard-Wagner-Straße/TZW und S-Bahnhof Warnemünde Werft.

Die Ersatzhaltestelle Richard-Wagner-Straße/TZW befindet sich etwa 100 Meter vor der gewohnten Haltestelle, teilt die Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) mit.

Während dieser Zeit fahren die Busse durch das TZW-Gelände über die Friedrich-Barnewitz-Straße zur Stadtautobahn. Danach weiter über die Karl-F.-Kerner-Straße und über die Busspur zur Haltestelle S-Bahnhof Warnemünde Werft.

Abfahrzeiten ändern sich

Ab Warnemünde Strand bis zur Haltestelle Richard-Wagner-Straße/TZW fahren die Busse etwa drei Minuten früher als bisher. Die aktualisierten Abfahrten können über die Online-Fahrplanauskunft unter www.rsag-online.de erfragt werden.

In Richtung Warnemünde Strand verkehren beide Linien unverändert.

Nötig wird die Umleitung der Buslinien, weil die Richard-Wagner-Straße Höhe Kirchnerstraße unterspült ist und kurzfristig gesperrt werden muss. Die Straße wird während der Bauarbeiten in diesem Bereich zur Einbahnstraße in Richtung Parkstraße.

TEASER-FOTO: