Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Rostock Polizei sucht Zeugen für Raubüberfall

Von NNN | 29.04.2019, 17:30 Uhr

Quartett hatte am Karsamstag einen Rostocker in Toitenwinkel überfallen. Passanten werden gebeten, sich zu melden.

Nach einem Überfall auf einen 34-jährigen Rostocker am Karsamstag, 20. April, in Toitenwinkel sucht die Kriminalpolizei nun nach drei Zeugen, die unmittelbar nach dem Raub vor Ort waren. Sie verspricht sich von ihnen wichtige Hinweise zu den vier Tätern.

Das Quartett hatte sein Opfer gegen 23 Uhr in der Pablo-Picasso-Straße getroffen. In Höhe des Fußballplatzes näherten sich die Unbekannten dem Mann und stießen ihn unvermittelt zu Boden. Einer von ihnen fixierte den Rostocker, ein weiterer forderte die Herausgabe von Wertgegenständen. Dabei durchsuchten sie ihr Opfer und ließen erst von dem Mann ab, als sich zwei Passaten mit einem Hund näherten. Die Angreifer flüchteten unerkannt in Richtung des Fußballplatzes.

Die zwei Zeugen boten dem Opfer ihre Hilfe an, was der Mann - offensichtlich unter Schock stehend - ablehnte. Erst jetzt bemerkte der 34-Jährige dass ihm das Handy geraubt wurde und so sprach er einen weiteren Passanten an. Dieser lieh ihm ein Handy, um die Polizei zu alarmieren. Als diese eintraf, waren die Passanten bereits verschwunden. Sie werden dringend gebeten, sich mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. Das gilt auch für mögliche weitere Zeugen.

Bei den Angreifern soll es sich um drei männliche und eine weibliche Person gehandelt haben, die zwischen 1,65 und 1,75 Meter groß waren. Ein männlicher Täter trug einen Vollbart und ein weiterer eine rote Jacke mit hellen Streifen an den Ärmeln. Sie sprachen gebrochen Deutsch.

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst in Rostock, Ulmenstraße 54, 18057 Rostock unter der Telefonnummer 0381/49161616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.