Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Wirtschaftsminister ist begeistert Rekord-Auftakt für Tourismus-Jahr

Von dpa | 25.05.2012, 10:54 Uhr

Blendender Start der Tourismusbranche: Im 1. Quartal wurden rund 3,08 Millionen Übernachtungen gebucht - ein Plus von 10,4 Prozent. Die Tourismusbranche strebt eine Übernachtungszahl von 28 Millionen an.

Von einem blendenden Auftakt für die Tourismusbranche in das Jahr 2012 spricht Tourismusminister Harry Glawe (CDU). „Wir haben die höchste Zahl an Ankünften und die zweithöchste Zahl an Übernachtungen in einem 1. Quartal seit 1992“ sagte Glawe am Donnerstag in Schwerin. Von Januar bis März seien mit gut 914 000 Gästen 11,8 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum gekommen. Rund 3,08 Millionen Übernachtungen wurden gebucht - ein Plus von 10,4 Prozent. Wichtig ist laut Glawe mehr Saisonunabhängigkeit und wetterunabhängige Angebote für den Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern. Die Tourismusbranche strebt eine Übernachtungszahl von 28 Millionen an. 2011 waren es 27,6 Millionen.
Zumindest vom Wetter her hat die Branche beste Voraussetzungen, über Pfingsten auf dem positiven Gleis bleiben zu können. Wie Gerd Saalfrank vom Deutschen Wetterdienst in Potsdam der dpa sagte, ist ideales Urlaubswetter mit viel Sonnenschein zu erwarten. Er empfahl aber, eine Sonnencreme mit einem hohen Lichtschutzfaktor zu verwenden. Denn die Sonne scheine schon sehr intensiv. Lediglich die Temperaturen um die 20 Grad zeigen, dass noch nicht richtig Sommer ist. Sie erreichen laut Saalfrank an der Ostsee sogar nur 15 Grad. Dieses Wetter, das das ganze Pfingstfest andauern soll, sei zwar sehr urlauberfreundlich, die Landwirte bräuchten aber dringend Regen. Gleichzeitig steige auch die Waldbrandgefahr. Regen ist aber zunächst nicht in Sicht.