Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Nach Totensonntag Rostock feiert seinen Weihnachtmarkt

Von NICP | 27.11.2017, 20:55 Uhr

OB und Großmarkt-Chefin eröffnen das bunte Advents-Treiben in der City #wirkoennenrichtig

Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos) und Großmarkt-Chefin Inga Knospe haben heute auf dem Neuen Markt den Weihnachtsmarkt eröffnet – hofiert von Weihnachtsmann und Märchentante.

„Wir wünschen uns alle einen ganz tollen Weihnachtsmarkt“, bekannte der OB. Anders als in anderen Städten ist der in Rostock besonders prägend – sowohl in Dauer als auch Größe. Bis zum 22. Dezember wird der Markt als größter Norddeutschlands Anlaufpunkt für prognostizierte 1 bis 1,5 Millionen Besucher aus Stadt, Umland aber auch ganz Deutschland sein. Damit ist er auch ein wichtiger Aspekt für die Wirtschaft – füllt Hotels und kurbelt den Einzelhandel an. 230 Händler und Schausteller aus ganz Deutschland, Polen, Finnland, Lettland, Litauen, Ungarn und den Niederlanden gestalten die bunte Meile mit ihren 42 Fahrgeschäften und Kinderkarussells sowie Ständen und Buden.

Für so viel Aufsehen nahm der OB auch den ein oder anderen kessen Scherz von Weihnachtsmann Falk Petersen hin: „Ich freue mich jedes Mal auf die Weihnachtsmarkteröffnung, weil das das einzige Mal im Jahr ist, dass der Oberbürgermeister arbeitet.“ Methling schnitt traditionell den Riesenstollen an, der – vom Lila Bäcker gefertigt – drei Meter misst und an die Kinder im Publikum verteilt wurde.

Auf der Bühne erwartet vor allem die kleinen Besucher dienstags bis sonntags ein Programm, das Riesenrad und kleinere Karussells stehen auf dem Markt und in der Kröpeliner Straße, die großen Fahrgeschäfte auf der Fischerbastion. Der Historische Weihnachtsmarkt ist im Klostergarten, das Weihnachtsdorf Am Brink.

Zur Gewährleistung der Sicherheit gilt ein Fahrverbot für die Kröpi, für die Lange Straße eines für Lkw außerhalb der Lieferzeiten. Es sind große Beton-Poller aufgestellt und die Polizei ist präsent.

Die schönsten Märkte im Norden

Wo Sie sich in Norddeutschland bei Punsch und gebrannten Mandeln in vorweihnachtliche Stimmung bringen können, zeigt unsere interaktive Karte. Mit einem Klick auf die Punkte bekommen Sie zusätzliche Informationen zu den einzelnen Märkten. (Alle Angaben sind ohne Gewähr. Kein Anspruch auf Vollständigkeit)

Mehr Informationen:

Info

Wissen Sie noch von weiteren Weihnachtsmärkten in der Region? Dann freuen wir uns über eine Nachricht an onlineredaktion@svz.de.