Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Rostock Rostock hilft Senioren aus der Gewalt

Von Nicole Pätzold | 08.11.2012, 12:07 Uhr

Auf häusliche Gewalt gegen ältere Frauen soll eine Plakataktion in Rostock aufmerksam machen.

Die Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt und Stalking des Vereins Frauen helfen Frauen hat das Plakat entworfen. Es wird in mehreren Orten in der Stadt, wie Begegnungsstätten, aushängen.

Mit dem Motto "Für ein gewaltfreies Leben ist es nie zu spät" soll es auf häusliche Gewalt gegen ältere Frauen aufmerksam machen und die Betroffenen ermutigen, Hilfsangebote in Anspruch zu nehmen. Auf dem Plakat erzählt eine 74-Jährige ihre Leidensgeschichte, davon, wie ihr Ehemann sie über Jahre hinweg herabgewürdigt hat. Durch ihren Schwiegersohn kam sie zur Interventionsstelle. Dort wurde sie von Katrin Saat und ihren Kolleginnen beraten und fand den Weg in ein gewaltfreies Leben. "Wir wollen das Thema aus dem Dunkelfeld holen", sagt Saat. Gerade ältere Frauen würden sich häufig nicht trauen, ihre Probleme zu offenbaren oder gar Strafanzeige zu stellen. "Wir vermuten, dass die Frauen die Schuld auch bei sich selber suchen", sagt die Gleichstellungsbeauftragte der Hansestadt, Brigitte Thielk. Aber auch darüber hinaus bliebe die Angst, nicht allein klarzukommen - ob finanziell oder in einer eigenen Wohnung. Katrin Saat berichtet von würgenden oder schlagenden Männern, die ihre Frauen kontrollieren und so physische und psychische Gewalt ausüben. Häufig sei es die Gewalt des Mannes gegen die Ehefrau, aber auch umgekehrt oder gegenüber pflegenden Angehörigen käme es zu Übergriffen, sagt Saat.

Der Verein Frauen helfen Frauen verzeichnet seit einigen Jahren einen stetigen Zuwachs an Beratungen von betroffenen älteren Frauen. Zwischen 2006 und 2011 sind in den drei Rostocker Einrichtungen des Vereins 165 Frauen im Alter von über 60 Jahren beraten und begleitet worden. 28 Betroffene meldeten sich in diesem Jahr. Kontakte: Interventionsstelle: Telefon 0381/458 29 38/-48, E-Mail: interventionsstelle.rostock@fhf-rostock.de; Frauenhaus: Telefon: 0381/45 44 06/-07; Fachberatungsstelle gegen sexualisierte Gewalt: Telefon: 0381/ 440 32 90/-99.