Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Neue Hundesteuersatzung Rostock will Steuerfreiheit für Blindenhunde behalten

Von Anne Luttermann | 30.11.2022, 15:57 Uhr

Eigentlich sollten in Rostock die Kriterien der Steuerfreiheit auf Assistenzhunde geändert werden. Damit würden aber auch mehr als 250 Schwerbehinderte für ihre Hunde Steuern zahlen müssen. Das soll jedoch verhindert werden.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf nnn.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche