Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Investition RSAG erhält neue umweltfreundliche Fahrzeuge

Von Redaktion svz.de | 18.05.2018, 21:00 Uhr

Vier Standard- und zwei Gelenkbusse mit aktueller Abgasnorm Euro-VI erweitern die Flotte der Rostocker Straßenbahn AG.

Stetige Erweiterung: Die Rostocker Straßenbahn AG (RSAG) nimmt in den kommenden Tagen sechs neue Busse in ihre Flotte auf. „Ab der nächsten Woche werden die ersten Busse auf der Straße sein“, sagt Vorstand Jan Bleis. „Die Zulassung ist bereits da, Fahrkartenautomaten müssen aber zum Beispiel noch eingebaut werden.“ Die vier Niederflurstandard- und die zwei Gelenkbusse der Marke Mercedes Benz Citaro sehen aber nicht nur gut aus – insbesondere was die Abgaswerte betrifft, sind die 300 und 360 PS starken Gefährte auf dem neuesten Stand: „Die Fahrzeuge weisen die aktuellste Abgasnorm Euro-VI auf“, ergänzt Bleis. Dadurch werde langfristig die Umwelt entlastet. Denn jeder der Busse könne, wenn die rund 47 Sitz- sowie 105 Stehplätze besetzt sind, bis zu 50 Pkw-Fahrten vermeiden, so Bleis weiter.

Damit es den Fahrgästen aber nicht an Komfort fehlt, wurde die Technik der Personentransporter ebenfalls aufgewertet. So sorge eine weiße statt der orangenen Schrift auf den Anzeigetafeln für bessere Lesbarkeit. „Wir haben Rückmeldungen bekommen, dass diese angenehmer für die Augen ist und vom Fahrgast besser erkannt wird“, erklärt Bleis. Ebenfalls neu sind moderne TFT-Doppelmonitore für eine detailliertere Fahrgastinformation. Auf der linken Seite werden unter anderem Streckenverlauf und Umsteigezeit angezeigt. Der rechte Monitor vermittelt Infos rund um die RSAG und Neuigkeiten über Veranstaltungen der Hansestadt.

Die sechs neuen Busse sind das zweite Los einer 17 Busse umfassenden Ausschreibung für die Jahre 2017 bis 2019. Insgesamt legen die 68 Busse auf den 21 Linien der RSAG jährlich rund 4,3 Millionen Kilometer zurück.