Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Handball Sara Peters pariert gleich fünf Siebenmeter

Von Klaus-Peter Kudruhs | 01.09.2019, 14:53 Uhr

Die Frauen des Rostocker HC gewinnen zum Saisonauftakt in der Oberliga Ostsee-Spree 20:17 beim HV Grün-Weiß Werder.

Es war den Handball-Frauen des Rostocker HC anzumerken, dass es noch das eine oder andere Spiel dauern dürfte, um in den Rhythmus der Oberliga Ostsee-Spree zu kommen. Letztlich reichte es aber für die Dolphins, um zum Auftakt beim HV Grün-Weiß Werder einen 20:17-Erfolg einzufahren. Sara Peters hielt mit fünf parierten Siebenmetern der Mannschaft den Rücken frei. Vorne war Nicole Rotfuß mit fünf Toren am erfolgreichsten.

Das erste Saisontor für die Gäste zum 1:1 (3.) erzielte Alexandra Rohde. Nach dem 3:1 schien der RHC auf einem guten Weg zu sein. Doch die Grün-Weißen glichen zum 3:3 aus und legten bis zum 6:5 (13.) zunächst vor. Ein von Antonia Fränk verwandelter Strafwurf und zwei Tore von Nicole Rotfuß zum 8:6 (19.) brachten die Dolphins in die Erfolgsspur zurück. Beim 12:9 wurden die Seiten gewechselt.

Die Gastgeberinnen gaben aber nicht klein bei. So nahm die Partie einen ähnlichen Verlauf wie zum Anfang. Werder schaffte mit dem 12:13 und 13:14 (41.) den Anschluss und blieb auch in der Folgezeit kreuzgefährlich. Nach dem 15:15 (46.) kamen die Gäste jedoch in der Schlussviertelstunde noch zu fünf weiteren Treffern.

Fazit von Co-Trainer Torsten Deil: „Viel Nervosität gegen starke Gastgeberinnen. Kämpferisch hat unsere Mannschaft überzeugt und in der Schlussphase die Aufgabe erfolgreich gelöst. Aller Anfang ist eben schwer.“

Rostocker HC: Sara Peters, Lena Clasen – Vanessa Bladt, Lea Dalinger 1, Liza Johannisson 2, Alexandra Rohde 2, Antonia Fränk 2/1, Sophie Powierski 2, Lena Bunke 3, Frances Krüger 1, Carolin Kordt, Julia Böhme, Nicole Rotfuß 5, Celine Kellert 2