Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Rostock Schüler jubeln über Ferienstart

Von AENG | 06.07.2018, 20:45 Uhr

Für 18 769 Kinder und Jugendliche an Rostocks Schulen beginnen am Freitag sechs Wochen freie Zeit.

Offiziell ab Montag, praktisch aber schon ab Freitag starten Rostocks Schüler in die Sommerferien. Auch die Kinder aus der vierten Klasse der Universitas freuen sich auf viel Freizeit. Auf dem Plan stehen Reisen nach Italien, in den Harz oder Ferien auf dem Campingplatz am Salzhaff. Für Johanna und ihre Freundinnen Emelie, Lara und Lee-Ann geht es für einen Tag in den Heidepark Soltau. „Ich feiere dort meinen Geburtstag nach und freue mich schon sehr darauf“, sagt die Viertklässlerin.

Doch in den Ferien wird nicht nur gefaulenzt, sondern auch etwas für die Schule getan. „Die ersten drei Wochen sollen die Kinder mal richtig abschalten und ausspannen, aber sie sollten dann auch mal an die Schule denken und sich etwas auf das neue Jahr vorbereiten“, betont Klassenleiter Frank Jurides. Bevor es jedoch in den wohlverdienten Urlaub geht, wird mit vereinten Kräften noch die Schule geputzt und aufgeräumt.

Insgesamt beginnen Freitag für 18 769 Schüler in Rostock die Ferien. Und die müssen gar nicht weit wegfahren, um die sechs Wochen zu genießen, so Oberbürgermeister Roland Methling (parteilos): „Gerade im Jahr unseres 800. Stadtgeburtstages gibt es viele Gelegenheiten, tolle Veranstaltungen zu besuchen und junge Leute aus vielen Ländern kennenzulernen“, sagt er. Dabei wünsche er den Kindern und Jugendlichen „viel Spaß und Erholung“. Für 1037 Abiturienten und 1256 Schüler, die einen Abschluss der Klassenstufen 10 und 12 erwarben, beginnt mit dem Schuljahresende nun auch ein ganz neuer Lebensabschnitt. Das frei getragene Christophorusgymnasium hat mit 166 Prüflingen die meisten erfolgreichen Abiturienten in der Stadt hervorgebracht, bei den kommunalen Einrichtungen lag das Innerstädtische Gymnasium mit 109 Abiturienten vorne. Generell besuchen 14 377 aller Rostocker Schüler kommunale Bildungseinrichtungen.

Noch etwas schwitzen bis zu ihren Ferien müssen die derzeit 6911 Auszubildenden an den beruflichen Schulen. Für sie beginnt die freie Zeit erst am 23. Juli. 1747 Berufsschüler beendeten in diesem Jahr ihre schulische Ausbildung.