Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Warnemünde Ständchen zum Jubiläum

Von Maria Pistor | 30.09.2015, 12:00 Uhr

Sing man tau überrascht Astrid Voß, Vorsitzende des Warnemünde Vereins, zum 60. Geburtstag

Im Ostseebad gibt es schöne Traditionen. Dazu zählt, dass bei runden Geburtstagen oder besonderen Anlässen die Ständchengruppe von Sing man tau kreativ wird und einen neuen Text auf eine bekannte Melodie reimt. So auch am Dienstag zum 60. Geburtstag von Astrid Voß, der Vorsitzenden des Warnemünde Vereins. Die Dichterin der engagierten Gruppe ist in der Regel Brigitte Nielsen, die in diesem Fall auf Udo Jürgens Ohrwurm „Aber bitte mit Sahne“ einen Text auf das bisherige Leben der Jubilarin geschrieben hat. Das Lied bot die Ständchengruppe temperamentvoll dar. Gleich morgens gab es von Ehemann Hartmut Voß ein Geburtstagsständchen auf der Drehorgel, später folgte eine gesungene Liebeserklärung an seine Frau vor der Gästeschar. Zu der zählten neben Nachbarn ehemalige Kollegen und Jörg Bludau vom Kongress- und Veranstaltungsservice, der mit dem Warnemünde Verein Feste organisiert. Dass Ingeborg Regenthal, Hans-Joachim Richert und Gernot Schumann vom Vorstand des Vereins dabei waren, braucht fast nicht erwähnt zu werden, weil es eine Selbstverständlichkeit ist. Bis zum Abend klingelte es noch häufig in der Alten Bahnhofstraße bei Familie Voß, die den Abend dann in Familie bei einem schönen Essen ausklingen ließ.