Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Linstow/Malchow Standspur auf A19 gesperrt: Laster landet in der Böschung

Von Polizeipräsidium Rostock | 26.01.2020, 09:53 Uhr

Zwischen den Anschlussstellen Linstow und Malchow kam der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab.

Ein 29-jähriger Fahrer eines polnischen Sattelzuges  fuhr auf der A19, aus Richtung Rostock kommend, in Richtung Berlin.

Zwischen den Anschlussstellen Linstow und Malchow kam der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr in die Nebenanlage. Dort kippte der Sattelzug mit der rechten Fahrzeugseite gegen eine vorhandene Böschung. Personen wurden nicht verletzt.

Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 15.000 Euro. Im Bereich um die Unfallstelle wurde die Standspur durch die Autobahnmeisterei Kavelstorf bis zur Bergung des Sattelzuges gesperrt.