Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Unwetter in Rostock Straßen gesperrt, Keller voll, Autos abgesoffen

Von Stefan Tretropp | 20.07.2017, 22:02 Uhr

Starkes Unwetter sorgt für Chaos in Rostock: Passanten waren teilweise im Schlauchboot auf der Parkstraße unterwegs

Ein kurzes, aber heftiges Unwetter ist am Donnerstagabend über Rostock gezogen. Der Starkregen hinterließ dabei viel Chaos. So wurden Straßenunterführungen an der Parkstraße, dem Goethe- oder dem Holbeinplatz überschwemmt. Vereinzelt blieben Autos in den Fluten stecken. In der Kröpeliner Straße brach Wasser in mehrere Geschäfte ein.

Die Feuerwehren der Stadt waren und sind aktuell im Einsatz. Besonders betroffen war auch die Kreuzung am Südring, Ecke Erich-Schlesinger-Straße. Dort sammelte sich das Wasser bis zur Bordsteinkante. Die unpassierbaren Straßen sorgten für einen langen Stau in der kompletten Stadt.

Das wohl kurioseste Bild gab es in der Parkstraße, dort nutzten drei Passanten die überschwemmte Straße als See und stiegen in ein Schlauchboot.