Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Norddeutsche Neueste Nachrichten Sunrise Avenue rocken Rostock

Von Josefine Rosse | 20.02.2012, 11:31 Uhr

Das Licht geht aus, die ersten Klänge ertönen, tausende Rostocker jubeln, denn Sunrise Avenue betritt die Bühne.

Die Rockband aus Finnland hat gestern Abend in der Stadthalle ein grandioses Konzert gegeben. Mit dabei waren rund 3000 Besucher, die die vier Jungs bereits vor Beginn der Show sehnsüchtig erwarteten: „Ich freue mich so sehr auf die Band. Die Musik ist einfach genial “, so die 13-Jährige Lisa-Marie Hensel aus Stralsund.


Sunrise Avenue wurden in Deutschland vor allem durch den Song „Fairytale Gone Bad“ bekannt, mit dem sie 2006 auf Platz drei der Singlecharts landeten. Den absoluten Durchbruch schaffte die Band aber erst im vergangenen Jahr mit dem Chartstürmer „Hollywood Hills“. Der Titel wurde sogar zum deutschen Radiohit des Jahres gekürt. Auch Annalena Hartwig findet den Song super: „Der Rhythmus ist toll. Das Lied regt zum Mitmachen an“, sagt sie und singt gleich wieder mit. Die Band freute sich über die tosenden Massen und beteuerte: „Es ist der dritte Halt unserer Tournee und wir sind verdammt froh, hier zu sein.“
Knapp zwei Stunden ging das spektakuläre Konzert. Neben harten Rocksongs präsentierten die Finnen auch ihre weiche Seite und punkteten mit Balladen wie „Forever yours“ und „Somebody help me“ beim Rostocker Publikum. „Ich mag vor allem auch die Lieder, die nicht auf den Konzerten gespielt werden“, sagt Björn Mattsson. „Mit jedem Song verbinde ich eine besondere Geschichte. Die Musik ist einfach in jeder Situation hörbar“, ergänzt seine Frau Mareike.


Mit ihrer aktuellen Europa-Tour „Out of Style“ reisen Sunrise Avenue bis zum 27. August in insgesamt zehn deutsche Städte. Morgen spielen sie in der Sporthalle Hamburg. Dann werden auch Björn und Mareike wieder mit dabei sein und in der ersten Reihe stehen: „Wir fahren zu allen Konzerten von Sunrise Avenue im Norden“, erzählt Björn Mattsson.