Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Flüchtlingswelle 2015 und 2022 Syrer in Rostock teilen das Schicksal der Ukrainer

Von Jens Griesbach | 20.03.2022, 05:00 Uhr

2015 waren es Syrer, jetzt sind es Ukrainer, die vor Putins Bomben fliehen. Die Geflüchteten von damals bekunden viel Mitgefühl für ukrainische Kriegsflüchtlinge. Indes kritisiert der Migrantenrat die Stadtverwaltung.

Sie möchten weiterlesen?
Wählen Sie eine Option:
Sie sind bereits Digitalabonnent?
Probemonat für 0 €
  • Alle Artikel & Inhalte auf nnn.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Probemonat für 0 €
Monatlich kündbar
Anschließend 2,49 €/Woche