Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Bei Hansa können sich alle für Spiel gegen 1860 München empfehlen Test gegen Midtjylland

Von Peter Richter | 06.10.2011, 07:12 Uhr

Am Freitag 15 Uhr bestreitet Fußball-Zweitligist FC Hansa auf dem Trainingsplatz oberhalb der Kopernikusstraße ein Testspiel gegen den FC Midtjylland. Der Eintritt ist frei.

Am Freitag 15 Uhr bestreitet Fußball-Zweitligist FC Hansa auf dem Trainingsplatz oberhalb der Kopernikusstraße ein Testspiel gegen den FC Midtjylland. Der Eintritt ist frei.

Die Jütländer sind nach dem ersten Drittel der Saison Zweiter der dänischen Su-perliga. Sie standen im Pokalfinale 2011 und unterlagen dem derzeit Vierten FC Nordsjælland durch ein Tor in der 92. Minute mit 2:3.

Die Kicker des FCM werden Wölfe genannt. Von diesen soll es vor Hunderten Jahren dort, wo sich jetzt die Städte Herning und Ikast befinden, viele gegeben haben. Heute sind sie in unserem nördlichen Nachbarland ebenso ausgerottet wie zum Beispiel auch Wildschweine.

Rostock testete im Sommer bereits gegen zwei weitere dänische Erstligisten: HB Køge (momentan Zwölfter und damit Letzter/2:2) und Brøndby IF (9./2:1).

"Auch aus diesen Ergebnissen kann man schon ableiten, was für eine starke Truppe Midtjylland ist", meint Hansa-Trainer Peter Vollmann. "Bis auf die Angeschlagenen (Koštál, Perthel, Schyrba, Semmer - d. Red.) sollen alle zum Spielen kommen, auch Edisson Jordanov von den A-Junioren, jeder mindestens 45 Minuten. Von Akteuren wie Michael Blum, die bei uns in dieser Saison wenig oder noch gar nicht zum Einsatz kamen, erhoffen wir uns Anhaltspunkte, wie weit sie sind. Jeder hat die Möglichkeit, einen guten Eindruck zu hinterlassen, sich zu empfehlen für das Spiel nächste Woche gegen 1860 München." Demnach werden die Karten neu gemischt? "Das kann man durchaus so sagen."

Gestern im Training ließ Vollmann jeden, der beim Torschuss nicht traf, pro Fehlversuch eine Rolle vorwärts machen und erklärte: "Ein körperlicher Denkanstoß, damit die Spieler nicht einfach weiterlaufen nach dem Motto, ist ja nichts passiert, sondern ihnen bewusst wird, dass sie nicht verwandelt haben."

>> HANSA INTERN

Kevin Müller (weilt bei der deutschen U20-Nationalmannschaft, kam beim 3:2 am Mittwochabend gegen Italien nicht zum Einsatz) und Marek Mintál (kommt erst Sonntag aus Nürnberg zurück) sind ebenso nicht dabei wie Pavel Koštál, der am Montag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen soll.