Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Toitenwinkel Tierfriedhof zieht positive Bilanz für den Verein

Von Michaela Kleinsorge | 08.11.2012, 08:57 Uhr

Der Verein Tierwelt Rostock bewirtschaftet den einmaligen Tierfriedhof für Hunde, Katzen und Kleintiere in der Hansestadt.

Dieser ist in Toitenwinkel und nicht zu finden. Die rund 20 Mitglieder, die sich vorwiegend vor Ort engagieren, trafen sich kürzlich in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität in der Bremer Straße zur Jahreshauptversammlung und zogen die Bilanz aus den vergangenen zwölf Monaten. "Wir sind gut organisiert und haben nach wie vor viele Anfragen von Tierhaltern", erläuterte Reimund Sentek als Vorstandsmitglied die aktuelle Lage. Demnach steht der Bewirtschaftung des 7000 Quadratmeter großen Areals in der Lindenallee nichts im Wege. Seit der Friedhof 1999 vom Verein ins Leben gerufen wurde, um geliebten Vierbeinern eine adäquate und legale Bestattung zu ermöglichen, konnten 400 Tierbestattungen das Projekt finanziell tragen.

Polizeihunde finden ihre letzte Ruhe

Inzwischen hat auch die Polizei-Hundestaffel für die verstorbenen Partner auf vier Pfoten nach jahrelangem Einsatz einen besonderen Platz angemietet. Zusätzlich soll jetzt ein Bereich für Urnengräber gestaltet werden. 16 Hunde, vier Katzen, zwei Meerschweinchen und zwei Ratten fanden 2012 ihre letzte Ruhestätte auf dem idyllischen Grundstück mit Teichanlage, wo die Trauerbewältigung für Tierfreunde an erster Stelle steht. In diesem Zusammenhang bittet der Verein die in letzter Zeit dort anzutreffenden Angler, sich nach anderen Möglichkeiten umzusehen.

Der Verein fördert aktiv den Tierschutzgedanken, organisiert Bestattungen und eine langfristige Pflege. Bei plötzlichem Tod können Tierhalter auch kurzfristig anrufen und der Bereitschaftsdienst des Vereins steht den Betroffenen zusätzlich in allen Fragen hilfreich zur Seite.

 Im Internet: www.tierfriedhof-rostock.de