Ein Angebot des medienhaus nord
Ein Artikel der Redaktion NNN

Messe „Tier und Natur Tipps und Tricks rund um die Vierbeiner

Von Redaktion svz.de | 08.03.2015, 21:12 Uhr

Messe „Tier und Natur“ in Rostock lockt am Wochenende viele Besucher an

Rund ums Tier und die Natur hat sich am Wochenende die 3. Messe „Tier und Natur“ gedreht. Die Familienmesse zeigte die unterschiedlichsten Haustiere und auch die Tierwelt vor unserer Haustür in zahlreichen Facetten. In allen Bereichen gab es reichlich Gelegenheit, sich über die Bedürfnisse der Vierbeiner oder über Umweltschutzprojekte zu informieren.

Ganz gleich, ob Schuppen, Fell oder Federn: In zahlreichen Ausstellungen konnten Tierfreunde sich vor der Anschaffung eines Haustieres einen Überblick über die Haltungsbedingungen verschaffen. Zahlreiche Aussteller hatten für jedes Problem die passende Lösung parat. Spezialbürsten für die Tierhaarentfernung, Pumpen für das Aquarium oder Biofutter zum Schnäppchenpreis – das Angebot präsentierte viele Neuheiten der gesamten Branche.

Während die Kinder Kuscheltiere streichelten, suchten Hunde- und Katzenhalter eifrig nach Angeboten bei den Futteranbietern. ,,Ich war letztes Jahr bereits hier und finde für meinen Hund so manches Schnäppchen“, sagte Petra Wiese. Die Schwerinerin war bereits bei den Kauknochen fündig geworden und suchte noch das perfekte Halsband für ihren Terrier namens Beefy. Besondere Aufmerksamkeit erzielte Marco Wenzlaff mit seinen südamerikanischen Alpakas, die der Warnemünder für die tiergestützte Ergotherapie einsetzt. Manchmal ist die Herde auch am Strand der Wilhelmshöhe, wo sie im Sommer für Ostseewanderungen eingesetzt wird.

Tipps für den Schutz und den Umgang mit einheimischen Arten gaben die Tier-, Natur- und Umweltverbände. Das staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt (StALU MM) präsentierte sich mit sechs Partnern und unterschiedlichen Themen von Recycling bis zur Imkerei und überraschte mit einigen Schulprojekten.

Der Landschaftspflegeverband ,,Mecklenburger Endmoräne“ gab zahlreiche Tipps, wie Hobbygärtner das ökologische Gleichgewicht ihrer Grünanlagen erhalten oder wiederherstellen. Ganz nach dem Motto ,,Gesund halten, was uns gesund hält“, sollen Fauna und Flora ohne Chemie in Einklang gebracht werden und Wildtieren ein Zuhause sowie Nahrung bieten. Die Herstellungsanleitungen für natürlichen Dünger und Mittel gegen Schädlingsbefall durften die Besucher neben zahlreichen anderen Broschüren gleich mitnehmen.

Die Internationale Rassekatzenausstellung, ein Hunde-Agility-Turnier und die Programmpunkte auf der Showbühne setzten zusätzlich unterhaltsame Akzente.